Corona-Update: Infektionszahlen in Málaga gehen zurück

Auch in den Krankenhäusern ist die Belegung durch Covid-Patienten rückläufig

0
94
Infektionszahlen in Málaga gehen zurück

119 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden in der Provinz Málaga am Montagmittag 119 Neuinfektionen gemeldet. Damit scheint sich die Tendenz sinkender Infektionszahlen fortzusetzten. Und auch der Durchschnittswert von an Covid-19 erkrankten Menschen in den vergangenen 14 Tagen je 100.000 Einwohner ist in der Provinz Málaga auf 136,10 gesunken. Zur Erinnerung: der kritische Wert, ab dem zum Beispiel Reisewarnungen ausgesprochen werden, liegt bei 50 Infizierten je 100.000 Einwohner. Zudem hat sich auch die Auslastung der Krankenhäuser gegenüber dem Montag der Vorwoche von 201 auf 171 Corona-Patienten verringert. Auf den Intensivstationen der Provinz liegen aktuell 24 Patienten. In der gesamten Region Andalusien wurden 571 Neuinfektionen registriert. Das ist der niedrigste Wert seit dem 24. August.

Unterdessen sind auch die Zahlen in ganz Spanien weiter rückläufig. Zwischen Freitag und Sonntag wurden 23.480 Neuinfektionen gezählt. Im Vergleich zu der Zahl von vor sieben Tagen (31.782) entspricht das einem Rückgang von 35 Prozent. Experten machen vor allem die Beschränkungen im Nachtleben und das Ende der Reisezeit für die positive Entwicklung verantwortlich. Die generelle Maskenpflicht auch im Freien hat hingegen kaum Einfluss auf die Ansteckungszahlen und wird insbesondere von internationalen Wissenschaftlern als weitgehend nutzlos oder gar kontraproduktiv kritisiert.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein