Das sind die schönsten Stellen des Küstenwegs “Senda Litoral” in der Provinz Málaga

Steilküsten und Aussichtspunkte am Meer sind einige der Hauptattraktionen dieses Projekts, das entlang der Costa del Sol von Nerja bis Manilva verläuft.

Küstenweg in Málaga
Der Küstenweg "Senda Litoral" verbindet 14 Gemeinden an der Costa del Sol.

Küstenweg in Málaga

Steilküsten, Strände, Holzbrücken und der längste Fußgängerweg Europas. Das sind die Hauptattraktionen des 184 Kilometer langen Küstenwegs der Provinz Málaga, einem ehrgeizigen Projekt, das den gesamten Küstenstreifen der Provinz von Nerja bis Manilva miteinander verbinden soll.

Über 80 Prozent des Senda Litoral genannten Wegs sind bereits erschlossen und zu einem Anziehungspunkt für Wanderer, Radfahrer und Spaziergänger geworden.

Das Projekt macht die gesamte Küste der Provinz Málaga, begehbar, indem es 14 Gemeinden – Manilva, Casares, Estepona, Marbella, Mijas, Fuengirola, Benalmádena, Torremolinos, Málaga, Rincón de la Victoria, Vélez-Málaga, Algarrobo, Torrox und Nerja –  miteinander verbindet.

Die Strecke ist in 167 Abschnitte unterteilt, die bereits bestehende Strukturen wie Promenaden, Wege und Fußpfade nutzt, und diese mit Hilfe von neu geschaffenen Infrastrukturen miteinander verbindet.

Der Küstenweg ist ein Schwesterprojekt der Gran Senda de Málaga (GSM), dem Rundweg durch die gesamte Provinz, der bereits zu einer Referenz für aktiven Tourismus geworden ist. Einige ihrer Abschnitte werden gemeinsam genutzt, wie die Etappe 1 der GSM von Málaga nach Rincón de la Victoria oder die Etappe 30 von Estepona nach Marbella. Auch der neue Wanderweg durch die Axarquía nutzt einen Teil des Küstenwegs.

Wir geben einen Überblick über den Küstenweg in der Provinz Málaga.

Der Senda Litoral in der Axarquia

Küstenweg in Nerja
Nerjas Bürgermeister José Alberto Armijo (r.) und der Präsident der Provinzregierung Francisco Salado bei der Einweihung des neuen Teilstücks im Jahr 2022.

Start des Senda Litoral ist auf dem Balcón de Europa in Nerja. Hier wurde im August 2022 ein neues Teilstück eingeweiht, das die Strände La Caletilla und El Salón miteinander verbindet. Weitere Teilstücke und die Verbindung nach Torrox sollen folgen.

Zwischen den Mündungen des Flusses Vélez und des Flusses Torrox gibt es fast 15 Kilometer begehbare Wege, die durch die Gemeinden Torre del Mar (Vélez-Málaga), Algarrobo und Torrox führen. Der Senda Litoral nutzt die vorhandenen Promenaden und bietet neben Stränden wie Mezquitilla oder El Morche auch einen Spaziergang entlang des Hafens von Caleta de Vélez oder die Möglichkeit, alte Wachtürme wie den von Algarrobo und Lagos (Vélez-Málaga) sowie den Leuchtturm von Torrox zu besichtigen.

Einen kompletten Überblick über den Stand des Senda Litoral in der Axarquía gibt es unter diesem Link.

Der Senda Litoral zwischen Rincón de la Victoria und Málaga

Neue Brücke an der Costa del Sol für Wanderer in Málaga
Die Fußgängerbrücke des Senda Litoral in Málaga ist 270 Meter lang.

Dieser Abschnitt verläuft vom Zentrum von Torre de Benagalbón (Rincón de la Victoria) durch Málaga hindurch bis zur Mündung des Flusses Guadalhorce, am westlichen Ende der Provinzhauptstadt. Insgesamt ist er mehr als 20 Kilometer lang, wobei einige Abschnitte noch nicht fertig gestellt sind.

Am attraktivsten sind die Abschnitte, die entlang des Strandes Peñón del Cuervo in Málaga und über das Flussbett des Guadalhorce verlaufen, wo seit 2020 eines der großen Wahrzeichen des Projekts steht: der größte Fußgängersteg Europas. Die Holzkonstruktion ist 270 Meter lang und dient nicht nur dazu, das Flussbett zu überqueren und die Stadt Málaga mit dem Gebiet von Guadalmar zu verbinden, sondern auch dazu, die reiche Naturlandschaft an der Flussmündung zu bewundern.

Der Senda Litoral zwischen Torremolinos und Benalmádena

Die bekannten Strände von La Carihuela und El Bajondillo, Puerto Marina und die beliebte Burg Bil Bil sind die Hauptattraktionen dieses mehr als 14 Kilometer langen Abschnitts des Küstenwegs. Er führt durch das Stadtgebiet von zwei der bedeutendsten Touristenstädte der Costa del Sol und ist damit einer der meistbesuchten Wege für Einheimische und Ausländer, die das ganze Jahr über das Mittelmeer genießen.

Der Senda Litoral in Fuengirola

In Fuengirola ist praktisch die gesamte Küstenlinie durch die Senda Litoral verbunden, was auch an der ausgedehnten Strandpromenade liegt. Auf den mehr als sieben Kilometern kann man sowohl den Jachthafen der Gemeinde als auch den Fischereihafen umrunden, ohne dabei die imposante Burg Sohail zu vergessen.

An dieser Stelle überquert die Route die Brücke, die den Fluss Fuengirola überspannt, wo es auch einen Uferpark gibt, in dem man am Flussufer entlang spazieren und die Grünflächen genießen kann.

Der Küstenweg in Mijas und Marbella

Küstenweg in Málaga
Der Senda Litoral bei Mijas ist ein besonders schöner Abschnitt.

An der Küste von Mijas befindet sich zwischen dem Strand El Chaparral und der Grenze zur Gemeinde Marbella einer der vollständigen Abschnitte des gesamten Weges mit Promenaden, aber auch Spazierwegen und Aussichtspunkten über steile Küstenabschnitte, die mit erklärenden Schildern über die Naturschönheiten der Gegend versehen sind.

In Marbella gibt es einen kilometerlangen Weg neben dem Naturgebiet der Artola-Dünen in Cabopino, ein unverzichtbarer Halt, um dieses geschützte Gebiet zu besuchen.

Der Senda Litoral Estepona, Manilva und Casares

In der Gemeinde Estepona kann man parallel zum Meer von der Mündung des Guadalmansa-Flusses bis zur Urbanisation Andalucía Beach wandern.

Mit fast 3 Kilometern ist dies einer der längsten Abschnitte des Weges an der westlichen Costa del Sol. Aber auch in Manilva und Casares gibt es interessante Punkte mit Stegen und Brücken, wie etwa  die Brücke, die beide Gemeinden verbindet, und Strecken, die an Sehenswürdigkeiten wie dem Jachthafen und der Burg von La Duquesa vorbeiführen.

Küstenweg in Málaga
Der Küstenweg im Überblick. Quelle: sendalitoral.es
41211d684b444ff58e6ef8e73270fe59

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein