Málaga gewinnt bei Sabadell und beendet seinen Negativlauf

Die Mannschaft von der Costa del Sol ruft beim katalanischen Zweitliga-Aufsteiger eine ansprechende Leistung ab

0
62

CE Sabadell vs FC Málaga 1:2

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen die Erstligaabsteiger Mallorca und Espanyol hat der FC Málaga am gestrigen Sonntag seinen Negativlauf stoppen können. Beim Aufsteiger CE Sabadell gelang dem Team von der Costa del Sol ein verdienter 1:2-Auswärtssieg.

Trainer Sergio Pellicer probierte es in der Startelf erneut mit drei Innenverteidigern (Juande, Mejías und Escassi), die von den Außenverteidigern Ismael Casas und Iván Calero flankiert wurden. Vorne im Sturm stand überraschend Nachwuchsspieler Julio neben Pablo Chavarría. Die Gäste legten bei Sabadell los wie die Feuerwehr. Bereits nach 30 Sekunden spielte Julio seinen Sturmkollegen Chavarría frei, der allerings im Strafraum in halbrechter Position mit seinem Schuss an Keeper Mackay scheiterte.

In der 16. Minute gelang dem im gelben Auswärtssatz auflaufenden FC Málaga die Führung. Calero spielte einen feinen Doppelpass am Strafraum mit Jairo Samperio. Allein vor dem Torwort schloss der Neuzugang von Numancia überlegt mit einem Schlenzer ins lange Eck ab. Die Führung der Gäste währte allerdings nur drei Minuten. Nach einer Flanke von der linken Seite durfte Néstor freistehend aus sieben Metern den Ausgleich köpfen. Einmal mehr stimmte die Zuordnung in Málagas Abwehr nicht.

Málaga Sabadell 1:2 LaLiga
Calero feiert mit Vorlagengeber Jairo und Julio das 1:0 für die in gelb spielenden Gäste aus Málaga. // Foto: laliga.com

Dieses Mal hatte Coach Pellicer ein Einsehen und nahm zur Halbzeit mit Mejías einen Innenverteidiger vom Platz. Ersetzt wurde er vom zentralen Mittelfeldspieler Cristian Rodríguez. Málaga strahlte im traditionellen 4-4-2 (bzw. 4-5-1) deutlich mehr Sicherheit aus. Die Angriffsversuche der Hausherren waren bis zum Schlusspfiff harmlos. Und vorne schlugen die Gäste von der Costa del Sol noch einmal zu. Der eingewechselte Yanis Rahmani, der wie immer für viel Wirbel sorgte, flankte mit seinem schwachen rechten Fuß vom linken Strafraumeck butterweich auf Chavarría. Der Argentinier köpfte aus zehn Metern in bester Stürmermanier zum 1:2 ein. Es war bereits sein drittes Saisontor (75. Minute).

Sabadell wollte zwar noch zum Ausgleich kommen, aber Málaga ließ nichts mehr anbrennen. Dank des Dreiers kletterten die Blau-Weißen vorübergehend auf den siebten Tabellenplatz vor. Am kommenden Sonntag reist das Team von der Costa del Sol zu SD Ponferradina (16:15 Uhr, live bei Movistar LaLiga).

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen CE Sabadell und dem FC Málaga gibt es auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen (in Spanien). Einen direkten Link gibt es hier unten im Videofenster:

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein