Málaga siegt dank bisher bester Saisonleistung bei Girona

Das Team von der Costa del Sol überzeugt im nasskalten Katalonien und sichert sich drei wichtige Punkte

Girona Málaga 0:1 - Hohes Pressing führte zum Sieg
Málagas Spieler sorgten mit hohem Pressing dafür, dass Girona kaum ins Spiel fand. // Foto: laliga.com

FC Girona vs FC Málaga 0:1

Der FC Málaga hat am gestrigen Dienstagabend einen überzeugenden Auswärtssieg eingefahren. Beim FC Girona konnte das Team von der Costa del Sol die bis dato wahrscheinlich beste Saisonleistung abrufen. Am Ende hieß es „nur“ 1:0 für die in Gelb aufspielenden Blau-Weißen, die den Gegner praktisch über die gesamte Spielzeit dominierten.

Trainer Sergio Pellicer hatte am Sieg entscheidenden Anteil. Erstmals seit Saisonbeginn wechselte er wieder auf eine Vierer-Abwehrkette mit den Innenverteidigern Escassi und Mejías sowie den Außenverteidigern Ismael Casas und Matos. Dank dieser Taktikänderung auf 4-2-3-1 gewann die Mannschaft nicht nur an defensiver Stabilität, sondern war auch in der Vorwärtsbewegung schwer ausrechenbar. Auf dem Flügel startete erstmals Neuzugang Joaquín Muñoz, und der Malagueño lief seinen Gegenspielern – genauso wie auf der linken Seite wie gewohnt Rahmani – mehrere Knoten in die Beine.

Ebenfalls erwähnenswert war die Leistung von Cristian Rodríguez im offensiven Mittelfeld. Der Leihspieler von Extremadura fand sich in den letzten Wochen, trotz guter Leistungen, immer auf der Bank wieder. Gegen Girona durfte er auf seiner Lieblingsposition 10 ran, während ihn im defensiven Mittelfeld Luis Muñoz und Benkhemassa unterstützten. Letzterer verdrängte überraschend Toptalent Ramón.

Von der ersten Minute an hat der Gast von der Costa del Sol im nassen Katalonien das Heft fest in der Hand. Klar versuchte Girona als Hausherr das Spiel zu machen und war bemüht. Allerdings hatte man in keinem Moment das Gefühl, dass wirklich Gefahr für den FC Málaga aufkommen könnte. Die Führung für die Gäste fiel dann nach einem Standard. Rahmani schlenzte eine Ecke auf den kurzen Pfosten, wo Escassi herangelaufen kam und per aufsetzendem Kopfball sehenswert ins lange Eck traf (33. Minute).

Girona Málaga 0:1 - Linksverteidiger Matos
Málagas Linksverteidiger Matos war am Dienstagabend kaum zu überwinden. // Foto: laliga.com

Vor dem Pausentee musste das Team von Pellicer dann aber doch noch eine Schrecksekunde überstehen. Nach einer Unordnung in der Abwehrreihe war plötzlich Stürmer Barcenas frei vor Dani Barrio. Málagas Keeper klärte den strammen Schuss aus zwölf Metern mit einer Glanzparade über die Latte.

Im zweiten Durchgang wollte Girona nochmal Druck nachlegen, aber die Gäste waren am Dienstagabend nicht zu beeindrucken. Zudem machte das hohe Pressing Málagas es den Hausherren sehr schwer, vernünftig das Spiel aufzubauen. Luis Muñoz hatte in der Schlussphase noch die Riesenchance zur vorzeitigen Entscheidung. Nachdem er sich durchgetankt hatte, knallte sein Schuss im Strafraum allerdings an die Unterkante der Latte. Trotzdem war dem FC Málaga der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Freitag gegen Lugo live im Free-TV in Spanien und Deutschland

Das kommende Ligaspiel des FC Málaga im heimischen Rosengarten (das Stadion heißt „La Rosaleda“) kann in Spanien sowie in Deutschland gratis verfolgt werden. Anstoß gegen CD Lugo ist im 21 Uhr und es überträgt der Free-TV-Sender GOL live. In Deutschland kann man die Spiele des FC Málaga über den YouTube-Kanal von LaLiga Smartbank verfolgen.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen dem FC Girona und dem FC Málaga gibt es auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen (in Spanien). Einen direkten Link gibt es hier unten im Videofenster:

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein