Weihnachtsbeleuchtung in Málaga: Am Freitag geht es los

Lichterwald in der Calle Larios wird vor 18 Uhr ohne offizielle Eröffnung eingeschaltet

0
667
Weihnachtsbeleuchtung in Málaga

Weihnachten im Zeichen von Covid-19

In Malaga hat der Countdown für Weihnachten begonnen. Die Beleuchtung, die die Provinzhauptstadt traditionell während der Feiertage schmückt, wird am morgigen Freitag eingeschaltet. Sie gilt seit Jahren als eine der  schönsten Spaniens. In diesem Jahr ist wie im Jahr 2019 der herbstliche Wald Protagonist. Anders als in den vergangenen Jahren wird es aber keine Eröffnungsrede, keine musikalischen Darbietungen und auch kein Willkommenskonzert geben. Dies alles wird durch spanische Weihnachtslieder ersetzt, die im Hintergrund vom Band laufen werden. Die Lichter sollen noch bei Tag vor 18 Uhr zu leuchten beginnen, wenn alle Geschäfte noch geöffnet haben. Dadurch sollen nach Wunsch der Stadt der Handel und das Gastronomiegewerbe unterstützt werden.

Zeitgleich mit der Beleuchtung werden am Freitag auch die Weihnachtsstände am Paseo del Parque eröffnet. Sie wurden in Abständen voneinander und auf der gesamten Länge des Paseos aufgebaut, um Konzentrationen von vielen Menschen zu vermeiden.

Eingerichtet wurde die Beleuchtung wie jedes Jahr von der andalusischen Firma Ximenez aus Córdoba. Die Ximénez-Gruppe ist nicht nur in Spanien, sondern in einem großen Teil der Welt zur Referenz der Branche geworden. In 75 Jahren Geschichte hat Ximenez Projekte in mehr als 600 Städten in 45 Ländern auf fünf Kontinenten entwickelt. Zu den emblematischsten Projekten des Unternehmens gehören die in New York, Moskau, Berlin, Brüssel, Dubai, Mailand, Oslo und London. Und natürlich in Málaga.

Quellen: El Confidential. Diario SUR.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein