Bars und Restaurants in Andalusien öffnen ab 9. Mai bis 24 Uhr

Juan Manuel Moreno hat die neuen Regelungen in Andalusien nach dem Ende des Ausnahmezustandes vorgestellt. Drei Phasen auf dem Weg zur Normalität

0
2301
Juan Manuel Moreno
Der andalusische Ministerpräsident Juan Manuel Moreno bei der Präsentation der drei Phasen Richtung Normalität. Foto: Junta de Andalucía.

“Auf der Zielgeraden der Pandemie“

Der andalusische Ministerpräsident Juan Manuel Moreno hat nach dem heutigen Treffen des Expertenrates die neuen Regelungen für Andalusien nach dem Ende des Ausnahmezustands am 9. Mai präsentiert. Moreno erinnerte daran, dass ab diesem Datum Entscheidungen wie die Schließung einer Gemeinde vom andalusischen Gerichtshof abgesegnet werden müssen.

Für die Rückkehr zur Normalität hat der Expertenrat drei Phasen festgelegt, die mit dem jeweiligen Stand der Impfungen korrelieren:

  • Phase 1 – Stabilisierung: 9. Mai bis 31. Mai
  • Phase 2 – Fortschritt: Ab 1. Juni
  • Phase 3 – Normalisierung: Ab 21. Juni

Die Regelungen für Phase 1 (9. – 31. Mai)

  • Ende der Ausgangssperre.
  • Andalusien öffnet seine Grenzen zu anderen autonomen Regionen wieder.
  • Gemeinden über 5.000 Einwohner mit einer 14-Tage-Inzidenz von über 1.000 Fällen werden abgeriegelt und müssen ihre nicht systemrelevante Tätigkeiten einstellen. Diese Maßnahme tritt nur in Kraft, wenn der andalusische Gerichtshof seine Zustimmung gibt. Bei kleineren Gemeinden erfolgt eine individuelle Einschätzung.
  • Die Gastronomie darf bis 24 Uhr öffnen.
  • In Restaurants und Bars: Es dürfen bis zum 13. Mai vier Personen im Innenbereich und sechs Personen im Außenbereich zusammenkommen, ab dann sind 8 Personen in den Innenbereichen und 10 Personen in den Außenbereichen erlaubt.
  • Veranstaltungen und Feiern: bis 300 Personen in Innenbereichen, bis 500 Personen in Außenbereichen.
  • Treffen in Privathaushalten: Ohne Personenbegrenzung.
  • Diskotheken und Pubs dürfen bis 2 Uhr morgens öffnen. Abstand auf der Tanzfläche. An der Bar gelten die gleichen Bedingungen wie bei Restaurants.
  • Kinos, Theater und Sportveranstaltungen in einem Gesundheitsbezirk mit Risikostufe 1 und 2: Jeweils ein freier Platz zwischen zwei Zuschauern. Andere Risikostufen: Abstand von 1,5 Metern.
  • Strände und Schwimmbäder: Keine zeitlichen Einschränkungen, aber ein spezieller Schutzplan und ein Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen und Gruppen sind erforderlich.

In den Phasen 2 und 3 werden die Regelungen, unter anderem in Bezug auf die zulässige Personenzahl bei Treffen in Restaurants etc., weiter gelockert. Diese werden kurz vor Eintritt in die neue Phase bekannt gegeben. Ziel ist aber, mit Phase 3 “in die Normalität” einzutreten, so Moreno.

Der Ministerpräsident erklärte noch einmal, dass die Einteilung der Gesundheitsbezirke in vier Risikostufen weiter gültig ist. So können sich die Regeln in Bezug auf die zulässige Personenzahl in Restaurants und Bars bei einem Gesundheitsbezirk mit der höchsten Risikostufe 4 ändern. Der Gesundheitsbezirk Costa del Sol befindet sich weiterhin auf Stufe 2 (siehe Grafik unten).

Andalusien
Quelle: Junta de Andalucía.

„Die Daten in Andalusien sind gut und lassen hoffen”, sagte Moreno. Sowohl die Zahl der mit Covid infizierten Personen wie die Anzahl der Menschen in den Krankenhäusern gehe weiter zurück. Andalusien sei mit 2,2 Millionen verabreichten Impfdosen die spanische Region, die am meisten geimpft habe. Dennoch rief der Ministerpräsident weiter zur Vorsicht und Einhaltung der Regeln auf. „Wir befinden uns auf der Zielgeraden der Pandemie. Jetzt hängt es von uns ab, wie schnell wir zur Normalität zurückkehren können“, sagte Moreno.

Quelle: Junta de Andalucia.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein