Málaga zieht nach Sieg in Alcorcón den Kopf aus der Schlinge

Die Blau-Weißen stoppen Negativlauf nach 1:0-Sieg mit Last-Minute-Tor von Chavarría

0
43
Alcorcón Málaga 0:1
Pablo Chavarría erlöste die Fans des FC Málaga mit seinem Siegtor in der Nachspielzeit. // Foto: laliga.com

AD Alcorcón – FC Málaga 0:1

Der FC Málaga hat am vergangenen Samstagabend einen wichtigen Sieg gefeiert und damit den aktuellen Negativtrend gestoppt. Beim 0:1 gegen Tabellenschlusslicht AD Alcorcón fiel der Siegtreffer durch Pablo Chavarría erst in der 92. Minute. Dank dem ersten Dreier seit dem 1. Dezember letzten Jahres gelingt es dem Team von der Costa del Sol, den Kopf vorerst aus der Schling zu ziehen.

Großen Anteil am knappen Erfolg Málagas hatte dabei Trainer Sergio Pellicer. Zur Überraschung vieler stellte er bei Alcorcón eine völlig neue Elf auf den Platz. Er ließ die Flügelflitzer Rahmani und Joaquín Muñoz auf der Bank, brachte im Tor überraschend Juan Soriano für den formstarken Dani Barrio und setzte auf den Außenbahnen im Mittelfeld auf Alex González und Jairo. Die Vorgabe war damit klar: Erstmal hinten dicht machen und vorne mit individuellen Einzelaktionen sein Glück suchen.

Aufgrund der taktischen Ausrichtung beider Teams bot sich dem Zuschauer dann ein Spiel mit wenig Torraumszenen. In der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber aus Madrid zumindest zwei Mal aussichtsreich vor des Gegners Kasten, allerdings war Stürmer Marc Gual an diesem Abend nicht gerade von der Muse geküsst worden. So überstand der FC Málaga die ersten 45 Minuten schadlos.

Alcorcón Málaga 0:1
Málagas Jairo war wie immer bemüht, setzte aber keinen Stich. // Foto: laliga.com

Da aber gleichzeitig nach vorne rein gar nichts lief, hoffte Pellicer mit seinen Jokern im zweiten Durchgang auf mehr Durchschlagskraft. Und diese Taktik sollte sich letztlich ausgehen, auch wenn die Fans des Teams von der Costa del Sol bis zur 92. Minute warten mussten. Im Verlauf des zweiten Durchgangs waren nacheinander Rahmani und Joaquín für die glücklosen Jairo und Caye Quintana gekommen. Jairo hatte wie so oft keine nennenswerte Szene. Quintana hingegen hätte nach feinem Zuspiel von Ramón bereits in der regulären Spielzeit alles klar machen müssen. Die Leihgabe vom FC Cádiz legte sich den Ball im Strafraum aber zu weit vor, so dass Heimtorwart Jiménez gerade noch rechtzeitig eingreifen konnte.

Von Alcorcón war kaum noch etwas zu sehen. Bei einer Ecke in der 92. Minute warfen die Hausherren aber noch einmal alles nach vorne – was sich bitterböse rächen sollte. Málagas Abwehr konnte am Strafraum per Kopf klären. Rahmani schnappte sich das Leder und schlug einen weiten Ball zu Stürmer Chavarría. Dieser sprintete von der Mittellinie aus los Richtung Tor, ließ im Strafraum noch einen Gegenspieler ins leere Rutschen und tunnelte dann kaltschnäuzig Keeper Jiménez zum glücklichen, wenn auch nicht unverdientem 0:1.

Alcorcón Málaga 0:1
Rechtsverteidiger Ismael Casas musste nach Platzwunde mit einem Turban zu Ende spielen. // Foto: laliga.com

Málaga konnte sich damit nach Wochen ohne Erfolgserlebnis eine große Last von den Schultern spielen. Die Jungs von der Costa del Sol können die kommenden Partien jetzt deutlich entspannter angehen. In der Tabelle rückte man wieder ins Mittelfeld vor, der Abstand auf einen Abstiegsrang hat sich auf neun Punkte vergrößert.

Spanisches Traditionsduell

Am kommenden Sonntag kommt es im Rosengarten zu einem spanischen Traditionsduell. Zu Gast ist Real Zaragoza, das nach einem holprigem Saisonstart gerade versucht, den Tabellenkeller zu verlassen. Die Partie im Stadion La Rosaleda beginnt um 16 Uhr. Pay-TV-Sender Movistar überträgt live auf deen Kanälen vamos und LaLiga. In Deutschland kann man die Spiele des FC Málaga über den YouTube-Kanal von LaLiga Smartbank gratis verfolgen.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen AD Alcorcón und dem FC Málaga gibt es ebenfalls auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen. Einen direkten Link gibt es hier unten im Videofenster:

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein