Corona-Lage entspannt sich deutlich in Málaga und Andalusien

Einige Gemeinden der Provinz Málaga weisen aktuell eine 7-Tage-Inzidenz unter 50 je 100.000 Einwohner auf und sind damit kein Risikogebiet mehr.

8
2136
Corona-Lage entspannt sich deutlich in Málaga und Andalusien
Starker Rückgang der stationär behandelten Corona-Patienten in den Krankenhäusern.

Schwelle zum Nicht-Risikogebiet in Reichweite

Die Corona-Lage entspannt sich deutlich in Málaga und Andalusien. In Andalusien wurden am heutigen Freitag 1.312 Positivgetestete innerhalb von 24 Stunden durch PCR-Tests oder Antigen-Schnelltests ermittelt. Gestern waren es deren 1.381. Am Mittwoch lag die Zahl bei 1.356. Der Durchschnittswert dieser drei Tage liegt mit 1.350 um gut 40 Prozent unter dem Mittelwert desselben Zeitraumes der Vorwoche (2.280). Die 14-Tage Inzidenz steht in der Region jetzt bei 228 je 100.000 Einwohner. Am Freitag der Vorwoche lag dieser Wert noch bei 365. Die 7-Tage-Inzidenz ist ebenfalls gefallen und liegt in Andalusien jetzt bei 83 je 100.000 Einwohner (Vorwoche: 126).

Eine bedeutende Entlastung ist weiterhin in den Krankenhäusern der Region auszumachen. Stand heute werden in Andalusien 1.821 an Covid-19 erkranke Patienten stationär behandelt. Das sind, genau wie in der vergangenen Woche, wiederum rund 600 weniger als am Freitag vor sieben Tagen (2.415). Auf den Intensivstationen ist die Zahl der Patienten im gleichen Zeitraum von 476 auf jetzt 381 zurückgegangen.

Zahlen für die Provinz Málaga

In der Provinz Málaga wurden heute binnen Tagesfrist 210 Positivgetestete gezählt. Am Donnerstag waren es 214 und am Mittwoch 186. In der Vorwoche lagen diese Zahlen bei 317, 356 und 264. Der Durchschnittswert der genannten drei Tage ist somit innerhalb einer Woche um 35 Prozent von 312 auf 203 gefallen. In den Krankenhäuser der Provinz werden jetzt 275 Corona-Patienten behandelt, 33 davon auf den Intensivstationen. In der Vorwoche waren es noch 337 beziehungsweise 45.

Folgerichtig ist die Corona-Inzidenz in den vergangenen Tagen in Málaga nochmals deutlich zurückgegangen. So liegt die 14-Tage-Inzidenz heute bei 168 Positivgetesteten auf 100.000 Einwohner. Das sind rund 25 Prozent weniger als am Freitag vergangener Woche (225).

Entscheidend dafür, ob ein Gebiet al Risikogebiet eingestuft wird, ist indes die 7-Tage-Inzidenz. Dieser Wert sagt aus wieviel Personen sich in den letzten sieben Tagen je 100.000 Einwohner durchschnittlich mit dem Corona-Virus infiziert haben. Konkret gilt ein Land, eine Region oder ein Gebiet ab einer 7-Tage-Inzidenz von 50 je 100.000 Einwohner als Risikogebiet. In der Provinz Málaga liegt dieser Wert jetzt nur noch bei 69 je 100.000 Einwohner. Die Schwelle zum Nicht-Risikogebiet ist also ganz in die Nähe gerückt und kann, bei gleichbleibender Tendenz, noch vor Weihnachten genommen werden.

Besserung in den Gemeinden

Bezüglich der Gemeinden der Provinz Málaga werfen wir heute einen Blick auf die 7-Tage-Inzidenz. Dabei wird dem Betrachter recht schnell klar, dass einige Gemeinden wie Torrox, Nerja oder Alhaurín El Grande kein Risikogebiet mehr sind. Die Werte lauteten am 4. Dezember wie folgt: Antequera (97), Alhaurín de la Torre (55), Alhaurín El Grande (24), Coín (86), Monda (0,0), Casares (31), Estepona (60), Fuengirola (85), Mijas (62), Marbella (63), Ojén (54), Torremolinos (77), Benalmádena (37), Ronda (156), Algarrobo (47), Nerja (24), Torrox (6) und Vélez Málaga mit Torre del Mar (69). In der Provinzhauptstadt Málaga liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 57 je 100.000 Einwohner, an der Costa del Sol bei 64 und in der Axarquía bei 51. Hinweis: Falls Sie Ihre Gemeinde hier nicht gefunden haben, machen Sie einfach von der Kommentarfunktionen, unten auf dieser Seite, Gebrauch. Wir antworten Ihnen dann zeitnah.

Öffnungszeiten sollen ausgedehnt werden

Andalusiens Ministerpräsident Juan Manuel Moreno Bonilla gab heute gegenüber Presse, Funk und Fernsehen zu Protokoll, dass sich seine Regierung mit dem Expertenstab nicht wie ursprünglich angekündigt am 9. Dezember, sondern einen Tag später am 10. Dezember beraten wird und am selben Tag die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie für die kommenden Wochen beschlossen werden sollen. Moreno ließ durchblicken, dass in jedem Fall die Öffnungszeiten der Gastronomie und des nicht systemrelevanten Einzelhandels, über 18 Uhr hinaus, verlängert werden sollen. „In Anbetracht der positiven Entwicklung der Corona-Lage in allen Provinzen Andalusiens, wollen wir die Öffnungszeiten so weit wie möglich ausdehnen. Wir müssen allerdings die Interessen der Gesundheit unserer Bürger dabei weiter streng im Auge behalten und wollen keinesfalls den Tag vor dem Abend loben“ sagte Moreno gegenüber Pressevertretern.

Was Weihnachten und Silvester betrifft, sind die Würfel bereits weitestgehend gefallen. Ausführliches finden Sie dazu in diesem Bericht.

Costa del Sol Online wünscht Ihnen ein schönes, sonniges und vor allem coronafreies Wochenende!

Quellen: Diario SUR, Junta de Andalucía, Malaga Hoy

- Werbung -

8 BEMERKUNGEN

    • Hallo Frau Roeckl, vielen Dank für Ihre Anfrage. Die 7-Tage-Inzidenz für Rincón de la Victoria lautet 21 je 100.000 Einwohner. Damit ist Rincón de la Victoria aktuell kein Risikogebiet.

    • Hallo Frau Torwart, na klar gerne. Die 7-Tage-Inzidenz für Mijas Costa liegt aktuell bei 62 je 100.000 Einwohner. Für den Ortsteil La Cala de Mijas gibt es leider keine separate Messung. Diese werden stets für die ganze Gemeinde genannt. Trotzdem: wir sind uns sicher, dass auch Sie in La Cala de Mijas auf einem guten Weg sind.

    • Hallo Herr Hartmann, San Roque liegt zwar nicht in der Provinz Málaga, aber dennoch vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir haben recherchiert, dass die 14-Tage-Inzidenz in San Roque aktuell bei 243 Infizierten je 100.000 Einwohner liegt. Die 7-Tage-Inzidenz steht jetzt bei 67 je 100.000. Das bedeutet, dass es in den vergangenen sieben Tagen in San Roque ebenfalls zu einem recht deutlichen Rückgang der neu ermittelten Positivgetesteten gekommen ist. Das ist eine gute Nachricht, wie wir finden.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein