Die Costa del Sol schließt viele Strände in der Nacht von San Juan

Viele Strände an der westlichen Costa del Sol werden ab 22 Uhr gesperrt. Torrox lässt seine Strände am 23. Juni offen, Algarrobo macht um 0.30 Uhr dicht.

0
452
Costa del Sol San Juan
In Mijas und in vielen anderen Gemeinden werden am 23. Juni die Strände um 22 Uhr geschlossen.

San Juan fällt zum zweiten Mal aus

Die Gemeinde Mijas hat informiert, dass die Strände der Gemeinde während der Nacht von San Juan (Fest zur Sommersonnenwende), konkret von 22 Uhr am Mittwoch, 23. Juni, bis 8 Uhr am 24. Juni, geschlossen werden.

Die Fiesta de San Juan findet jedes Jahr in der Nacht vom 23. Juni auf den 24. Juni statt. Zu den typischen Traditionen gehört das mitternächtliche Baden der Füße im Meer. Viele Menschen springen zur Reinigung von Körper und Seele über ein Feuer – die sogenannten Hogueras.

In Mijas sollen dreißig Polizeibeamte die Strände in Zusammenarbeit mit Strandwächtern bewachen, darüber hinaus sollen die Laternen entlang der Küste die ganze Nacht über beleuchtet bleiben. Ziel der Maßnahmen ist, Menschenansammlungen und eine mögliche Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Die Gemeinde hat Bewohner und Besucher um “maximale Zusammenarbeit in Übereinstimmung mit den Regeln, die der Sicherheit der Bürger dienen”, gebeten.

Ähnliche Maßnahmen wie Mijas haben diese Woche Torremolinos und Fuengirola angekündigt. Vergangene Woche hatten bereits die Provinzhauptstadt Málaga und Benalmádena bekannt gegeben, dass die Strände in der Nacht von San Juan geschlossen bleiben. In Estepona sind Lagerfeuer am Strand nicht erlaubt, ob die Strände komplett geschlossen werden, war noch nicht geklärt.

Marbellas Strände ab 24 Uhr geschlossen, Strände in Torrox sind offen

Für die Gemeinde Marbella gibt es keine zusätzlichen Maßnahmen an San Juan: Marbella hat bereits seit dem 8. Mai seine Strände zwischen 24 Uhr und 6 Uhr morgens geschlossen, um auch nach Ende des Alarmzustandes große Versammlungen mit ordentlich Alkoholkonsum wie die sogenannten “Botellones” zu vermeiden.

Im östlichen Teil der Küste werden die Strände in Vélez-Malaga und Algarrobo für die Nacht von San Juan als Präventionsmaßnahme ab 0.30 Uhr gesperrt. Rincon de la Victoria wird die Nutzung von 21 bis 7 Uhr einschränken und nur das Spazierengehen und Baden erlauben. In Nerja werden die Strände um 22 Uhr bis 7 Uhr morgens geschlossen. Die einzige Gemeinde, die ihre Strände am 23. Juni offen lässt, ist Torrox. Picknick oder Lagerfeuer sowie Übernachten am Strand sind allerdings verboten, wie es in einer Pressemeldung der Gemeinde heißt. Es wird ein Abstand von 1,5 Meter zu anderen Personen und Gruppen empfohlen.

Es ist bereits das zweite Jahr, dass wegen der Covid-Pandemie die Strände in der Nacht von “San Juan” geschlossen bleiben. Die Restaurants werden in allen Gemeinden zu ihren üblichen Öffnungzeiten bis 24 Uhr geöffnet haben, eine Verlängerung der Öffnungszeiten ist nicht vorgesehen.

Zur Erinnerung: Im  Amtsblatt der andalusischen Landesregierung (BOJA) vom 7. Mai, welches verschiedene Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 enthält, wird die Empfehlung ausgesprochen, keine “Partys, Feste, Festivals, oder andere traditionelle Festaktivitäten zu veranstalten, solange die aktuelle epidemiologische Situation anhält.”

Quellen: Ayuntamientos, Málaga Hoy.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein