So bekommt man sein Impfzertifikat in Andalusien

Den Impfpass kann man im Gesundheitszentrum beantragen, über eine App oder mit einem digitalen Zertifikat bei ClicSalud+ herunterladen. Er ist kompatibel mit dem neuem EU-Impfzertifikat.

0
1254
Impfzertifikat in Andalusien erhalten - es gibt drei verschiedene Möglichkeiten. Wir erklären Ihnen, wie es geht.

Drei Wege zum Impfnachweis

Die Impfungen in Andalusien schreiten schnell voran und auch viele Residenten sind schon zweimal geimpft. Doch wie bekommt man seinen Nachweis? Wie das andalusische Gesundheitsministerium auf seiner Webseite beschreibt, gibt es drei Möglichkeiten: In Papierform über den Hausarzt im Gesundheitszentrum, über die Website “ClicSalud+” oder mit der App “Salud Andalucía”.

Über den Hausarzt im Gesundheitszentrum

Patienten, die beide Impfungen erhalten haben, können ihren zugeteilten Arzt im centro de salud um ein Dokument bitten. Der Arzt kann ein Papierzertifikat mit den persönlichen Daten des Antragstellers sowie den Angaben zu den erhaltenen Dosen gegen das Coronavirus ausstellen.

Über die Webseite ClicSalud+

Bei ClicSalud+ ist es notwendig, sich mit einem digitalen Zertifikat oder der DNI zu identifizieren. Die COVID-19-Impfbescheinigung zum Herunterladen findet man in der Rubrik “Salud” (Gesundheit), Abschnitt “Vacunas” (Impfstoffe), wo man die verabreichten Impfstoffe einsehen kann. Oben rechts auf der Seite befindet sich ein Button, über den man das Zertifikat als PDF-Dokument herunterladen kann. Seine Echtheit ist garantiert, da es vom andalusischen Gesundheitsdienst elektronisch signiert ist. Es enthält außerdem einen QR-Code, der die Validierung durch Dritte mit der mobilen Anwendung “Salud Andalucía” erleichtert.

Hinweis: Das Certificado Digital kann man selber beantragen, es sind aber mehrere Schritte nötig. Das Rathaus Nerja beschreibt in einem PDF in englischer Sprache wie es geht. Die Beantragung übernehmen aber auch Gestorias, also Steuerberater und Agenturen zur Erledigung von Behördenangelegenheiten. Mit Hilfe des digitalen Zertifikats kann man nicht nur den Impfnachweis herunterladen, sondern erhält auch Einblick in seine Bürgermappe “Carpeta Ciudadana”,  in der persönliche Daten wie Adresse, Wohneigentum und Sozialversicherungsdaten gespeichert sind.

Über die App Salud Andalucía

AppSaludEstandarDie App “Salud Andalucía” ist die Mobilanwendung für alle Nutzer des andalusischen Gesundheitsdienstes und ist kostenlos in den jeweiligen App Stores für iOS und Android herunter zu laden. Neben der Möglichkeit, sich per digitalem Zertifikat zu identifizieren, kann dies auch über die Eingabe der Sozialversicherungsnummer und mittels eines PIN-Codes (den man per SMS erhält) geschehen. Einmal eingeloggt, wird auf dem Startbildschirm eine Anzeige mit der Aufschrift “Obtenga su certificado de vacunación Covid-19” (Holen Sie sich Ihren Impfpass COVID-19) hervorgehoben. Hier kann man via QR-Code auf die Impfdaten zugreifen und auf dem Handy speichern oder ausdrucken.

Kompatibel mit dem neuen EU-Zertifikat

Nach Angaben der Europäischen Union sollen die nationalen Impfnachweise kompatibel sein mit dem neuen Zertifikat, das die EU einführen will. Seit Anfang des Jahres dringen Urlaubsländer wie Spanien auf ein solches Dokument, das Reisenden etwa eine beschleunigte Abfertigung am Flughafen garantieren könnte.

Am gestrigen Donnerstag konnte nun eine Einigung erzielt werden. Ein europäisches Zertifikat soll ab Anfang Juli Europäern, die gegen das Coronavirus geimpft sind, Antikörper besitzen oder einen negativen PCR-Test haben, das Reisen erleichtern. Das “EU Covid digital certificate” wird mehrsprachig sein und sowohl digital als auch in Papierform ausgestellt werden. Bis zuletzt war darüber diskutiert worden, in welchem Maß EU-Länder Reiseerleichterungen und Restriktionen selbst bestimmen können. Der Kompromiss sieht nun vor, dass nicht in die Hoheit der Mitgliedsstaaten eingegriffen wird, aber zusätzliche Beschränkungen wie etwa Quarantäne für negativ Getestete, Geimpfte oder Genesene nur eingeführt werden, wenn es die Infektionslage erfordert.

Quellen: Ayuntamiento de Nerja, Junta de Andalucía.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein