Warten auf die Legionäre – so geht es weiter in der Semana Santa in Málaga

Einer der Höhepunkt der Karwoche ist am Donnerstagmorgen die Ankunft der Legionäre im Hafen von Málaga. Auch am Abend ziehen sie mit der Bruderschaft Mena durch die Stadt

Legionäre in Málaga
Die Legionäre sind ein Höhepunkt der Karwoche in Málaga.
- Werbung -

Legionäre in Málaga

Die erste Hälfte der Semana Santa ist vorbei und bis zum Sonntag stehen noch einige Prozessionen an. Zu den Höhepunkten der Semana Santa 2022 in Málaga gehört am Gründonnerstag die Ankunft der Legionäre des Cristo de Mena im Hafen von Málaga. Die Legionäre kommen nach Málaga aus der spanischen Exklave Melilla und begleiten die Christusfigur der Bruderschaft Mena bei der nächtlichen Prozession am 14. April auf ihrem Weg durch Málaga.

Legionäre in Málaga
Die Legionäre kommen an Bord der Contramaestre Casado an.

In diesem Jahr werden die Truppen erstmals an einem neuen Ort von Bord des Schiffes der spanischen Marine Contramaestre Casado gehen – am Dique de Levante gegenüber vom Leuchtturm im Hafen von Málaga. Die Ausschiffung beginnt um 10.30 Uhr. Sie wird jedes Jahr von zahlreichen Zuschauern begleitet. Hier wird die Legion auch von den zivilen und militärischen Behörden sowie von Vertretern der Bruderschaft Mena empfangen.

Zu der Ankunft der Legionäre wird die Zufahrtsstraße zum Dique de Levante vorübergehend gesperrt. Der neue Standort für die Ausschiffung der Legion ermöglicht es den Besuchern, den Empfang von den angrenzenden Terrassen und Aussichtspunkten aus zu beobachten.

Die Legionäre laufen nach der Ankunft am Hafen bis zum Haus der Mena-Bruderschaft auf der Plaza de Santo Domingo folgende Route ab: Dique de Levante, Muelle Uno, Muelle 2-Palmeral de las Sorpresas, Plaza de la Marina, Molina Lario, Plaza del Obispo, Plaza del Carbón, Granada, Larios, Martínez, Atarazanas, Puente de la Esperanza, San Jacinto, Plaza de La Legión Española und Plaza de Fray Alonso de Santo Tomás.

Am Donnerstagabend kann man dann die Legionäre noch einmal im Rahmen der Prozessionen sehen, wenn sie ihren Schutzheiligen durch die Straßen der Innenstadt tragen und ihre Hymne: „El novio de la muerte“ (der Bräutigam des Todes) singen.

Die Prozession beginnt um 19.25 Uhr und dauert auf ihrem Weg durch Málaga etwa 7 Stunden bis 02.30 Uhr. An der zentralen Plaza de la Constitución wird sie um 20.55 Uhr erwartet, an der Kathedrale um 22.55 Uhr.

Die spanische Legion, die im Jahr 1920 gegründet wurde, hat eine ihrer insgesamt vier Kasernen bei Ronda in der Provinz Málaga. Außer in Ronda ist sie in Melilla, Ceuta, und Viator (Almería) stationiert. Sie wurde als spanisches Gegenstück zur französischen Fremdenlegion gegründet. Heute ist sie im Namen Spaniens vorwiegend bei UN-Friedensmissionen tätig. Der Cristo de la Mena ist seit 1928 der Schutzheilige der spanischen Legion.

Die Prozessionen für Karfreitag kann man unter diesem Link abrufen.

Quellen: Diario SUR, Opinion de Málaga, El Faro de Melilla, Cofradiamena.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein