Es geht aufwärts: Die gesamte Provinz Málaga ist wieder auf Risikostufe 2

Bisher war die Provinz in Risikostufe 3. Die neue Einstufung bringt eine Kapazitätserweiterung für Gastronomie, Hotels und Kultur mit sich.

Situation Costa del Sol aktuell
Die Außenbereiche dürfen in Risikostufe 2 wieder zu 100 Prozent belegt werden.
- Werbung -

Ganz Andalusien ist wieder auf Risikostufe 1 oder 2

Die sechs Gesundheitsbezirke in der Provinz Málaga sind wieder in Risikostufe 2 (von vier, wobei 4 die höchste Risikostufe ist) eingestuft worden. Dies hat der andalusische Expertenrat auf seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, nachdem er die epidemiologische Situation analysiert hatte. Berücksichtigt wurde die  Inzidenz  in den letzten 14 und sieben Tagen, die Ergebnisse der Tests, der Prozentsatz der Rückverfolgbarkeit der Infektionen, die Belegungsraten in den Krankenhäusern und Intensivstationen sowie die Durchimpfungsrate.

Konkret wurden alle Gesundheitsbezirke in Málaga von Riskostufe 3 auf Risikostufe 2 herabgestuft (Serrania, Costa del Sol, Málaga, Guadalhorce, La Vega und Axarquia). Die niedrigste Inzidenz hat die Axarquia mit 285,6 Fällen pro 100.000 Einwohner in den letzten 14 Tagen. In den anderen Gesundheitsbezirken sieht die Situation wie folgt aus: Serranía: 332,7; Costa del Sol: 418; La Vega: 442,9; Valle del Guadalhorce: 446,6 und Málaga:555,3.

Costa del Sol Situation aktuell

Die neue Einstufung ist diesen Donnerstag um 0.00 Uhr in Kraft getreten und gilt eine Woche lang.

Die wichtigsten Maßnahmen bei Risikostufe 2

Risikostufe 2 bedeutet, dass unter anderem in Hotels, Geschäften, Kinos, Sportstätten, bei Feiern und Totenwachen weniger Einschränkungen gelten. So sind im Gastgewerbe 75 Prozent der Kapazität in den Innenräumen (25 Prozent mehr Kapazität als in Risikostufe 3) und bis zu sechs Personen pro Tisch (zwei mehr als bisher) erlaubt, während die Außenbereiche zu hundert Prozent besetzt werden können, mit maximal acht Kunden pro Tisch (in Risikostufe 3 waren es sechs Kunden).

In Geschäften beträgt die zulässige Kapazität 75 Prozent (in Stufe 3 waren es 60 Prozent) bei einem Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht aus einem Haushalt kommen. In Hotels sind 75 Prozent der Kapazität in Gemeinschaftsbereichen im Freien und 50 Prozent in Innenbereichen zulässig.

Die Strände in den Gemeinden an der Costa del Sol sind zwischen 23 Uhr und 7 Uhr weiterhin morgens für Massenveranstaltungen gesperrt. Fischfang und individuelle Aktivitäten sind erlaubt.

Risikostufe 2

Quellen: Andalusisches Gesundheitsministerium, Diario SUR, La Opinion de Málaga.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein