Der Caminito del Rey ist ab 12. März wieder geöffnet

Tickets für den bekannten Wanderweg durch die Gaitanes-Schlucht können für die Zeit vom 12. März bis 4. April auf der offiziellen Website bestellt werden

0
712
Tickets für Caminito del Rey

Weg ist wieder frei

Der bekannte Königsweg “Caminito del Rey” bei Álora (Provinz Málaga) öffnet am kommenden Freitag, den 12. März, wieder seine Pforten, nachdem er einige Wochen lang zwangsweise wegen der in vielen Gemeinden geltenden Mobilitätsbeschränkungen geschlossen war.

Seit diesem Wochenende kann man über die offizielle Website (spanisch und englisch) des Caminito Eintrittskarten für die Tage vom 12. März bis 4. April erwerben. Geöffnet ist von Freitag bis Sonntag, in der Osterwoche soll der Weg während der ganzen Woche begehbar sein. Die Eintrittskarten können individuell (10 Euro) oder mit Führung in Englisch und Spanisch (18 Euro) gekauft werden kann, um die Geschichte und die Besonderheiten dieser Konstruktion mit einem Führer zu entdecken. Im Falle einer erneuten Abriegelung haben Besucher, die das Ticket schon gekauft haben, das Recht auf eine Änderung des Datums oder eine vollständige Rückerstattung des Betrags. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass der Caminito del Rey alle erforderlichen Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen durchführt und vom spanischen Tourismusministerium die Auszeichnung “Bereit gegen Covid” erhalten hat.

Touristischer Höhepunkt

Der Caminito del Rey ist ein touristischer Höhepunkt im Naturpark der Gaitanes-Schlucht in den Gemeinden Álora, Ardales und Antequera (Provinz Málaga). Er liegt oberhalb des Flusses Guadalhorce, der die Stauseen von El Chorro, Guadalhorce, Guadalteba und Gaitanejo durchquert. Der Königsweg hat eine Länge von 3 Kilometern und eine Breite von nur einem Meter. Einer der bekanntesten Abschnitte ist ein hängender Steg in einer Höhe von 105 Metern über dem Boden. Nach umfangreichen Umbauarbeiten wurde der Weg im März 2015, nach einer kompletten Renovierung, für die Öffentlichkeit freigegeben und wandelte sich von einem der gefährlichsten Wege der Welt zu einem abgesicherten Wanderweg in einer atemberaubenden Landschaft.

Derzeit ist bei der UNESCO die Kandidatur des Caminito del Rey für die Anerkennung als Weltkulturerbe eingereicht.

Quelle: Diputación de Málaga.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein