Sport kompakt: Málaga holt Punkt bei Erstliga-Absteiger Valladolid und Unicaja startet Siegesserie

Das Team von der Costa del Sol kann beim 1:1 gegen den Ronaldo-Club nur eine Halbzeit überzeugen. Málagas Korbjäger kommen in Fahrt

Valladolid Málaga 1:1
Málagas Spieler freuen sich mit Brandon (m.) über sein erstes Saisontor. // Foto: malagacf.com, laliga.com
- Werbung -

Real Valladolid – FC Málaga 1:1

Der FC Málaga hat am vergangenen Freitagabend einen Punkt beim Gastspiel gegen den Erstliga-Absteiger Real Valladolid geholt. Beim Verein des ehemaligen brasilianischen Topstürmer Ronaldo konnte das Team von der Costa del Sol allerdings nur eine Halbzeit überzeugen und holte das 1:1 am Ende mit dem notwendigen Quäntchen Glück und Dank des starken Torhüter Dani Martín, der sich endgültig in der Startelf etabliert hat.

Málagas Trainer José Alberto richtete seine Mannschaft im Vergleich zum 1:0-Heimsieg vor zehn Tagen deutlich defensiver aus. Im Mittelfeld stand Alberto Escassi nach abgesessener Sperre zusammen mit Genaro. Vor den beiden Defensivspezialisten sollte Jozabed auf der 10 für Akzente setzen, während im Sturm Brandon agierte. Auf den Flügeln kehrte Paulino zurück in die Startelf. In der Rechtsverteidigung stand überraschenderweise Eigengewächs Ismael Casas für den gesperrten Victor Gómez.

Die Hausherren aus Valladolid starteten mit ordentlich Zug nach vorne. Málaga musste in der Anfangsphase einige gefährliche Situationen überstehen, was auch dank Keeper Martín gelang. Im Laufe der ersten Halbzeit befreiten sich die Gäste aber immer mehr, vor allem dank eines erhöhten Pressings.

Málaga kam nun zu ersten Chancen und das Publikum in der nordspanischen Stadt wurde langsam aber sicher unruhig. Die Führung für die Gäste gelang dann per Elfmeter. Paulino hatte sich im Strafraum am Gegenspieler vorbeigedribbelt, wurde dabei aber regelwidrig zu Fall gebracht. Brandon verwandelte sicher zur verdienten Führung (37. Minute).

Nach dem Pausentee waren es – wie schon im ersten Durchgang – die Gastgeber, die mit viel Druck aus der Kabine kamen. Der Ausgleich gelang ihnen zudem relativ schnell. In der 53. Minute spielte Cristo im Strafraum Oscar Plano frei, der im Sprint am Gegenspieler vorbeiwackelte und sicher an Dani Martín vorbei zum 1:1 einschob.

Was nun folgte, war fast ein Monolog der Hausherren, die das Spiel unbedingt noch komplett drehen wollten. Málaga, jetzt sehr in die Defensive gedrängt, musste dabei einige knifflige Situationen überstehen. Mehrmals musste Dani Martín retten. Vorne gab es dementsprechend nur noch wenige Lichtblicke für das Team von José Alberto. Der eingewechselte Stürmer Roberto hatte nach einem Ballgewinn von Kevin zwar noch den Siegtreffer für Málaga auf dem Fuß, doch das wäre des Guten definitiv zu viel gewesen.

Der FC Málaga will den Punktgewinn von Valladolid jetzt mit einem Heimsieg vergolden. Am Samstagabend kommt Real Zaragoza zur Prime-Time ins Stadion La Rosaleda. Anstoß des Spieles zwischen den zwei spanischen Traditionsvereinen, die man eigentlich eher in der ersten Liga erwartet, ist um 20:30 Uhr. Die Partie wird live übertragen vom Free-TV-Sender GOL genauso wie vom Pay-TV-Sender Movistar auf dem Kanal LaLiga.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen dem FC Málaga und Real Valladolid ist auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen.

Unicaja feiert drei Siege in Folge

Málagas Korbjäger haben am vergangenen Wochenende den dritten Sieg in Folge gefeiert. Am Samstagabend siegte Unicaja nach einem Kraftakt mit 72-64 gegen Río Breogán aus dem galicischen Lugo. Zur Halbzeit lagen die Grün-Weißen noch mit 30-37 zurück, ehe die letzten beiden Viertel mit 21-12 beziehungsweise 21-15 gewonnen werden konnten. Mann des Abend war Spielmacher Norris Cole. Der US-Amerikaner erzielte 26 Punkte, viele davon in wichtigen Spielphasen.

 

Wer bei Unicaja derzeit aber ebenfalls in Topform ist, ist der spanische Nationalspieler Jaime Fernández. Gegen Río Breogán war er mit 14 Punkten zweitbester Werfer. Noch stärker war der Auftritt von Fernández allerdings am vergangenen Mittwoch zum Auftakt in die Basketball Champions League. Beim russischen Team Nizhny Nóvgorod siegte Unicaja nach einem ordentlichen Auftritt mit 79-62. Dabei erzielte der quirlige Pointguard aus Spanien 24 Punkte und war kaum zu halten.

Zur Erinnerung: Unicaja nimmt an diesem, noch sehr jungem europäischem Wettbewerb zum ersten Mal teil. Vorher war Málaga Stammgast im EuroCup und davor in der EuroLeague. Die BasketballCL ging in der Saison 2016/17 erstmals an den Start und hörte zum Basketballweltverband FIBA. EuroCup und EuroLeague gehören hingen zur ULEB (Union der europäischen Basketball-Ligen) mit Sitz in Barcelona.

Unicaja muss in der spanischen Liga ACB am kommenden Samstag bei Baxi Manresa in Katalonien antreten. Die Partie beginnt um 20:45 Uhr, Pay-TV-Anbieter Movistar überträg live. Am darauf folgendem Mittwoch, den 20. Oktober, steht dann das zweite Spiel der BasketballCL auf dem Programm. Im heimischen Sportpalast Martin Carpena wird Lavrio Megabolt aus Griechenland erwartet. Das Duell wird live auf Canal Sur im Free-TV sowie auf DAZN España übertragen. Los geht es um 20:30 und Tickets gibt es bereits jetzt auf der Webseite von Unicaja.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein