Axarquía: Bewohner über 40 können sich am Donnerstag ohne Termin impfen lassen

Wer in der Region in einem Gesundheitszentrum registriert ist und zwischen 1952 und 1981 geboren wurde, bekommt die Einzeldosis von Janssen

0
122
Impfen Andalusien

Impfen ohne Termin in der Provinz Málaga

Der Impfprozess in der Provinz Málaga läuft zwar etwas langsamer, aber er läuft. In der letzten Woche wurden in der Provinz Málaga knapp 118.000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. In der Provinz Málaga sind 58,5 Prozent einmal geimpft, knapp 50 Prozent der Bewohner haben beide Dosen erhalten.

Um den Impfprozess weiter zu beschleunigen, hat der östliche Gesundheitsbereich Málaga-Axarquía für diesen Donnerstag einen Massenimpftag ohne Voranmeldung geplant. Das Angebot richtet sich an Bewohner, die zwischen 1952 und 1981 geboren wurden und in einem Gesundheitszentrum in der Axarquía registriert sind. Sie erhalten in einem der beiden Massenimpfzentren in Vélez-Málaga und Nerja die Monodosis von Janssen (Johnson & Johnson).

Gemeinden des Gesundheitsbereich Axarquía

Insgesamt werden eintausend Dosen verabreicht, 600 in Vélez-Málaga und 400 in Nerja. Die Gemeinden, die zu diesem Gesundheitsbereich gehören, sind: Alcaucín, Alfarnate, Alfarnatejo, Algarrobo, Almáchar, Árchez, Arenas, Benamargosa, Benamocarra, El Borge, Canillas de Aceituno, Canillas de Albaida, Casabermeja, Colmenar, Comares, Cómpeta, Cútar, Frigiliana, Iznate, La Viñuela, Nerja, Periana, Riogordo, Salares, Sayalonga, Sedella, Torrox und Vélez-Málaga.

Die Impfung findet in Vélez-Málaga am Donnerstag, 22. Juli, von 15.30 bis 21 Uhr am Punkt 1 des Messegeländes sowie im Pavillon der Sportstadt Enrique López Cuenca in Nerja statt. Der andalusische Gesundheitsdienst (SAS) hat daran erinnert, dass der Janssen-Impfstoff eine sehr hohe Wirksamkeit bei der Vorbeugung schwerer Formen von Covid-19, einschließlich der neuen Varianten, aufweist.

Auch andere Gemeinden an der Costa del Sol führen Impfungen ohne Termin durch. Die Informationen dazu veröffentlichen die jeweiligen Gemeinden.

Impfungen für unter 25-Jährige in Andalusien

Diese Woche senkt Andalusien die Alters-Impfgrenze weiter. So können seit Donnerstag, auch Bewohner, die in den Jahren 1993, 1994, 1995 und 1996 geboren wurden, einen Termin für die erste Dosis des Impfstoffs direkt auf der Website des andalusischen Gesundheitsdienstes (SAS) über ClicSalud+, über die mobile Anwendung und die Telefonnummer von Salud Responde (955 54 50 60) sowie in ihrem Gesundheitszentrum vereinbaren. Die Impfung für Menschen in dieser Altersgruppe wird mit Pfizer oder Moderna durchgeführt.

Angesichts der steigenden Inzidenzen und mehr Krankenhaus-Einweisungen von Covid-Patienten in Andalusien ist der Deeskalationsplan weiterhin gestoppt. Andalusien befindet sich seit Wochen in Phase 1 von 3 Phasen auf dem Weg zur Normalität. Präsident Juan Manuel Moreno zeigte sich auf seinem Twitter-Account besorgt: “Wir werden Maßnahmen ergreifen, wenn nötig,“ sagte der Ministerpräsident am Sonntag. Diese Woche trifft sich der andalusische Expertenrat zur Bewertung der Situation.

Quellen: Diario SUR, Junta de Andalucia.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein