Der Countdown für das Ende der Maskenpflicht in Spanien läuft

Die Abschaffung des Mund-Nasenschutzes in Innenräumen tritt in Spanien am 20. April in Kraft. In öffentlichen Verkehrsmitteln und in Apotheken besteht weiterhin Maskenpflicht

Ende der Maskenpflicht in Spanien
Die spanische Gesundheitsministerin Carolina Darías hat Einzelheiten zum Ende der Maskenpflicht bekannt gegeben. Foto: Ministerio de Sanidad.

Ende der Maskenpflicht in Spanien

Die spanische Gesundheitsministerin Carolina Darias hat in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung El País nähere Informationen über die Aufhebung der Maskenpflicht in Innenräumen ab Mittwoch, den 20. April, bekannt gegeben.

Darías erklärte, dass das Tragen einer Maske in allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Gesundheitszentren, -diensten und -einrichtungen weiterhin obligatorisch sein wird. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Wann endet die Maskenpflicht in Innenräumen?

Seit dem 10. Februar ist die Maskenpflicht in Außenbereichen in Spanien aufgehoben. Die Innenbereiche sollen nun folgen. Am Dienstag, den 19. April wird das Ende der Maskenpflicht in Spanien vom Ministerrat bestätigt. Nach der Veröffentlichung im spanischen Amtsblatt BOE soll die Regelung dann nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums am 20. April in Kraft treten. Allerdings gibt es Ausnahmen.

In welchen Fällen muss noch eine Maske getragen werden?

  • Für Beschäftigte und Besucher von Krankenhäusern, Gesundheitszentren und anderen medizinischen und pflegerischen Einrichtungen, einschließlich Apotheken, ist die Maske weiterhin obligatorisch.
  • Für Mitarbeiter und Besucher von Pflegeheimen und anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens ist die Maske erforderlich, wenn sie sich in gemeinsam genutzten Bereichen aufhalten.
  • Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt die Maske obligatorisch. Das gilt für den Transport mit dem Flugzeug, der Bahn, dem Bus, der U-Bahn und mit dem Schiff (außer an Außendecks). Das Gesetz betrifft auch Taxis und Kleinbusse, selbst wenn nur ein Kunde und ein Fahrer darinsitzen. “Im öffentlichen Verkehr gibt es keine Ausnahme”, sagte Darías.

Müssen Menschen, die an Covid erkrankt sind, eine Maske tragen?

Personen, die an COVID-19 erkrankt sind, sollten die Maske noch “zehn Tage nach der Diagnose” tragen, sagte die Ministerin. Auch wenn Symptome mild sind, könnte man immer noch ansteckend sein. Seit Montag, den 28. März, müssen Corona-Infizierte ohne oder mit nur leichten Krankheitssymptomen in Spanien nicht mehr in Quarantäne.

Wie sieht es in den Schulen aus?

Die Maske wird in Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen ab dem 20. April nicht mehr obligatorisch sein. Dennoch wird gefährdeten Personen empfohlen, sie zu tragen, wenn es nicht möglich ist, einen sicheren Abstand einzuhalten.

Können Arbeitgeber das Tragen von Masken vorschreiben?

Die Maske ist nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben, aber jedes Unternehmen “hat die Befugnis, über die geeigneten Präventionsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Arbeitnehmer zu entscheiden”, sagt Rafael Ortí, Präsident der Spanischen Gesellschaft für Präventivmedizin, gegenüber dem spanischen Fernsehsender RTVE.

Jedes Unternehmen kann also für sich entscheiden, ob seine Mitarbeiter Masken tragen müssen, und diese werden sich an die Entscheidung halten müssen.

Können Masken in Geschäften und Supermärkten verlangt werden?

An öffentlichen Orten wie Geschäften, Supermärkten, Einkaufszentren, Kinos, Theatern, Bars und Restaurants müssen laut der Regelung, die am 20. April in Kraft tritt, keine Masken mehr getragen werden. Unternehmen können jedoch das Tragen von Masken in ihren Betrieben auf der Grundlage ihres Hausrechts durchsetzen.

Da die Maske nicht mehr zwingend vorgeschrieben ist, rät das Gesundheitsministerium generell zu einem “verantwortungsvollen Gebrauch” in bestimmten Situationen: am Arbeitsplatz, wenn die Belüftung schlecht ist und die Abstände zwischen den Personen gering sind; in geschlossenen Räumen, in denen es zu Menschenansammlungen kommen kann.

Kann die Maskenpflicht in Spanien wieder eingeführt werden?

“Wir sind auf alle denkbaren Szenarien vorbereitet”, sagte Carolina Darías gegenüber El Pais. “Eine der Lehren aus dieser Pandemie ist, dass wir nicht nur auf gegenwärtige, sondern auch für zukünftige Gefahrenlagen vorbereitet sein müssen.”

Quellen: 20 minutos, RTVE, El País.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein