Málaga-Stadt und die Axarquía können ab Freitag bis 21.30 Uhr öffnen

Andalusien hat die Gesundheitsbezirke Málaga, Guadalhorce, La Vega und die Axarquia auf Risikostufe 2 heruntergestuft. Handel und Gastronomie atmen auf.

0
1187
Andalusien Öffnungszeiten
Bars und Restaurants dürfen in vielen Gemeinden ab Freitag wieder bis 21.30 Uhr öffnen.

Torrox darf länger öffnen, Marbella muss noch warten

Der andalusische Expertenrat hat sich heute wie jeden Donnerstag getroffen, um die aktuellen Zahlen und Daten in der Region zu bewerten und zu definieren, welche Gesundheitsdistrikte der Risikostufe 2 beigetreten sind. In den Bezirken mit Risikostufe 2 dürfen Handel und Gastronomie ab dem morgigen Freitag bis abends 21.30 Uhr öffnen.

Überblick der Distrikte mit Risikostufe 2

Málaga: Almogía, Macharaviaya, Málaga-Stadt, Moclinejo, Rincón de la Victoria und Totalán.

La Vega: Almargen, Antequera, Archidona, Campillos, Cañete la Real, Cuevas Bajas, Cuevas de San Marcos, Fuente de Piedra, Humilladero, Mollina, Sierra de Yeguas, Teba, Valle de Abdalajís, Villanueva de la Concepción, Villanueva de Tapia, Villanueva del Rosario und Villanueva del Trabuco.

Valle del Guadalhorce: Alhaurín de la Torre, Alhaurín el Grande, Álora, Alozaina, Ardales, Carratraca, Cártama, Casarabonela, Coín, Guaro, Monda, Pizarra, Tolox und Yunquera.

Axarquia: Alcaucín, Alfarnate, Alfarnatejo, Algarrobo, Almáchar, Árchez, Arenas, Benamargosa, Benamocarra, El Borge, Canillas de Aceituno, Canillas de Albaida, Casabermeja, Colmenar, Comares, Cómpeta, Cútar, Frigiliana, Iznate, Nerja, Periana, Riogordo, Salares, Sayalonga, Sadella, Torrox, Vélez-Málaga und Viñuela.

Der Gesundheitsbezirk Costa del Sol (Benahavis, Benalmadena, Casares, Fuengirola, Estepona, Istan, Manilva, Marbella, Ojén, Mijas und Torremolinos) befindet sich auf Risikostufe 3 und muss deshalb Restaurants und den nicht systemrelevanten Handel um 18 Uhr schließen.

Die Regelungen treten am morgigen Freitag in Kraft, sobald sie im andalusischen Amtsblatt BOJA veröffentlicht sind.

GrafikGrafik-Legende: Blau: Stufe 2, Gelb: Stufe 3, Orange:Stufe 4.

Zur Erinnerung: Innerhalb Andalusiens werden die einzelnen Gesundheitsdistrikte in der Region einer von vier Stufen zugeordnet. Die Gesundheitsdistrike in der Provinz Málaga sind Axarquía, Málaga, Costa del Sol, Valle del Guadalhorce und Serrania. Bei der Einteilung werden unter anderem folgende Faktoren berücksichtigt: kumulative Inzidenz in 14 Tagen, kumulative Inzidenz in 7 Tagen, Gesamtpositivität der diagnostischen Tests pro Woche und der Prozentsatz der gemeldeten Fälle. Der maximale Schweregrad und die höchste Risikostufe (Stufe 4) liegt bei über 250 positiven Fällen pro 100.000 Einwohner.

In allen Distrikten ist wie gestern verkündet ein Zusammentreffen von sechs statt wie bisher vier Personen möglich. Die Grenzen zu anderen Provinzen bleiben vorerst geschlossen.

Quelle: Junta de Andalucía, Diario SUR.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein