Für die gesamte Provinz Málaga gilt weiterhin die niedrigste Covid-Risikostufe

Expertenrat hat nach gestrigem Treffen bestätigt, dass Andalusien auf dem Weg zur Normalität ohne Restriktionen ist.

Aktuelle Situation in Málaga
In Bars und Restaurants dürfen in den Außenbereichen Tische mit zehn Personen belegt werden.
- Werbung -

Alle auf Stufe 1

Für die sechs Gesundheitsbezirke der Provinz Málaga – Serranía, Costa del Sol, Axarquía, Málaga, La Vega und Guadalhorce – gilt dank sinkender Inzidenzen weiterhin die Covid-Risikostufe 1, diejenige Stufe, die die geringsten Einschränkungen für Gastronomie, Handel und Kultur mit sich führt. Das hat der andalusische Expertenrat am gestrigen Mittwoch beschlossen. Die Risikostufen gelten für sieben Tage ab dem heutigen Donnerstag und werden regelmäßig überprüft. Welche Maßnahmen bei Risikostufe 1 gelten, finden Sie unter diesem Link.

Andalusien Stand aktuell

Zur Bestimmung der Risikostufe werden die 7- und 14-Tage Inzidenz pro 100.000 Einwohner, die Infektionsrate bei Personen über 65 Jahren, die Covid-Testergebnisse, die Belegungsrate von Intensivstationen und Krankenhausabteilungen sowie die Durchimpfungsrate gemessen.

Wie in den vergangenen Wochen auch wurde wegen der niedrigen Inzidenzen in keiner der andalusischen Gemeinden eine nächtliche Ausgangssperre beantragt.

Quelle: Junta de Andalucía.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein