Legendärer Gastronom Santiago aus Marbella setzt sich zur Ruhe

Das Restaurant Santiago am Paseo Maritimo in Marbella hat vergangene Woche seine Türen geschlossen. Viele Prominente waren hier zu Gast.

Santiago Marbella
Foto: Restaurante Santiago.
- Werbung -

Ende einer Epoche

Der bekannte Gastronom Santiago Domínguez, der seit 1972 das älteste Fischrestaurant gleichen Namens in Marbella an der Strandpromenade betreibt, hat nach 65-jähriger Berufstätigkeit seine Schürze an den Nagel gehängt. Am 30. September wurden die Türen des legendären Santiago vorerst geschlossen.

Santiago MarbellaSantiago Dominguéz kam 1957 von Burgos nach Marbella und leitete ein Chiringuito (Strandbar) direkt vor dem heutigen Restaurant, das er 1972 kaufte und in Betrieb nahm.

Hunderte von Film- und Musikstars, Literaten, Politiker und Künstler haben hier ihre Runden gedreht. Das Restaurant Santiago wurde zum gastronomischen Epizentrum der Stadt mit einer Küche, die auf Produkten und Traditionen der klassischen französischen Schule basiert. Im Laufe der Jahre kamen Onassis, Jacqueline Kennedy, das spanische Königspaar, Vargas Llosa, Rainier III von Monaco, Grace Kelly, Liza Minnelli, Mario Vargas Llosa, Julio Iglesias, Salvador Dalí, Antonio Banderas, Kofi Annan, María Callas, Sofía Loren, Gina Lollobrígida, Jean-Paul Belmondo und Anthony Queen in das Restaurant. 20.000 Fotos mit berühmten Gästen hat Santiago gesammelt.

In einem Interview mit der spanischen Tageszeitung Diario SUR sagt der Gastronom, dass es Interesse unter den Mitarbeitern gebe, das Restaurant weiterzuführen. „Aber das wird man dann sehen.“ Er selbst schließt für später eine Tätigkeit als Berater in der Gastronomiebranche nicht aus. Aber zuerst will er sich dem widmen, wozu er nie die Zeit hatte: Viel schlafen und ausruhen. „Kunden und Gäste standen immer an erster Stelle. Jetzt werde ich für mich selber kochen.“

Quellen: Málaga Hoy. Diario SUR, La Opinion de Málaga.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein