Der FC Málaga feiert den ersten Auswärtssieg der Saison

Das Team von der Costa del Sol feiert ein knappes 1:0 beim Tabellenschlusslicht Alcorcón, kann spielerisch aber erneut nicht überzeugen

Alcorcón Málaga 0:1
Stürmer Pablo Chavarría, der 90 Minuten durchspielte, freut sich über die Führung. // Foto: malagacf.com, laliga.com
- Werbung -

AD Alcorcón – FC Málaga 0:1

Neues Jahr, neues Glück. Auf den FC Málaga scheint dieser Spruch ganz gut zu passen. Denn die Blau-Weißen feierten im ersten Spiel 2022 gleichzeitig den ersten Auswärtssieg der laufenden Saison – und das wohlgemerkt am 22. Spieltag. Eine ordentliche Portion Fortuna durfte beim 1:0 gegen das Tabellenschlusslicht in der Segunda División in Spanien AD Alcorcón auch nicht fehlen.

Trainer José Alberto musste wegen einiger Covid-Fälle sowie verletzungsbedingt ordentlich umstellen im Vergleich zur Heimpleite gegen Leganés kurz vor Weihnachten. Die größte Überraschung in der Startelf am gestrigen Montag war der Einsatz von Ismael Casas in der Innenverteidigung. Der geschulte Rechtsverteidiger ersetzte David Lombán, der in den letzten Partien wahrlich keine gute Figur abgab.

Das zentrale Mittelfeld übernahmen nach überstandenem Ellbogenbruch Ramón und Kapitän Escassi. Auf den Flügeln durften links Antoñín und rechts Jairo ran, während Paulino als hängende Spitze hinter Pablo Chavarría agierte.

Im nass-kalten Stadion Santo Domingo ging es von Anfang an zur Sache. Die Hausherren waren zum Siegen fast schon verdammt, wenn man noch die Klasse halten möchte. Die Gäste von der Costa del Sol mussten hingegen beweisen, dass die Ergebnisse der letzten Spieltage keinen beängstigenden Abwärtstrend darstellten.

Nach einer Viertelstunde übernahm der FC Málaga zunehmend die Kontrolle über das Geschehen. Wie gewohnt fehlten den in schwarz gekleideten Blau-Weißen die zündenden Spielideen, obwohl die Rückkehr von Ramón auf baldige Besserung hoffen lässt. Seine Mitspieler versuchten es hingegen zumeist mit langen Bällen auf Chavarría.

Die besten Einfälle hatten in den ersten 45 Minuten noch Paulino und Jairo, die ab und zu ansehnlich miteinander kombinierten. Málagas erster Torschuss gelang aber erst kurz vor dem Pausentee, als Antoñín sich aus 18 Metern ein Herz fasste und mit dem linken Schlappen scharf auf das Kreuzeck zielte. Der Versuch ging allerdings knapp drüber.

Alcorcón Málaga 0:1
Paulino war überstandener Lungenentzündung für den Siegtreffer verantwortlich. // Foto: malagacf.com, laliga.com

Jairo vergibt die Führung

Es waren gerade einmal fünf Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, da wäre der FC Málaga fast in Führung gegangen. Nach einem krassen Fehlpass von Alcorcóns Al Badaoui spielte Paulino schnell steil auf Jairo, der zwar noch vor dem herausstürmenden Torwart Dani Jiménez an den Ball kam, das Leder aber nicht am Keeper vorbeibrachte.

Alcorcón war jetzt allerdings besser in der Partie. Dies veranlasste Coach José Alberto zu einem frühen Doppelwechsel. Kevin und Ismael Gutiérrez kamen in der 58. Minute für Jairo und Antoñín. Danach passierte lange Zeit gar nichts. Das Spiel verflachte auf ein sehr überschaubares Niveau.

Der Siegtreffer für die Gäste fiel dann fast aus dem Nichts. In der 80. Minute segelte eine Ecke des FC Málaga auf den kurzen Pfosten. Von dort wurde der Ball irgendwie auf den zweiten Pfosten verlängert, wo Paulino ziemlich unbedrängt zur glücklichen Führung einköpfen konnte.

Im Anschluss ging es nur noch darum, das Ergebnis irgendwie über die Zeit zu bringen. Eine Führung beim Tabellenschlusslicht souverän herunterzuspielen, davon ist das Team von der Costa del Sol derzeit meilenweit entfernt. So musste in den Schlussminuten noch eine Glanzparade von Dani Martín her, um den Auswärtssieg endgültig zu besiegeln.

Mögliche Neuzugänge beim FC Málaga im Winter

Ob der erste Dreier auf fremden Platz beflügelt, wird das kommende Heimspiel gegen Sporting Gijón zeigen. Bis dahin könnte auch der ein oder andere Neuzugang präsentiert werden. Heiß gehandelt werden unter anderem Mittelfeldspieler Aleix Feibas vom Erstligist Real Mallorca sowie Linksaußen Álvaro Vadillo vom Erstligist Espanyol Barcelona

Anstoß gegen den asturischen Traditionsclub Sporting ist am kommenden Sonntag, den 9. Januar um 18:15 Uhr, Pay-TV-Sender Movistar überträgt live auf dem Kanal LaLiga.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen dem FC Málaga und AD Alcorcón ist auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein