Polizist aus Málaga gewinnt Wettbewerb mit Foto der Calle Laríos im Alarmzustand

Bei der "Europol Photo Competition" nehmen Beamte aus ganz Europa teil

0
468
Calle Larios in Málaga

„Eine Leere, die schockiert hat“

Die vollkommen leere Calle Larios in Málaga, mit nur einem Streifenwagen der Nationalpolizei und einem Polizisten als einzigem Protagonisten. Dieses Foto von José Luis Aguilar ist das Siegerbild beim Fotowettbewerb der Europäischen Polizeibehörde Europol.

Die Behörde führt jedes Jahr einen Wettbewerb für ihren Jahreskalender mit Bildern aus verschiedenen Ländern durch, die von Angehörigen der jeweiligen Polizeikräfte aufgenommen wurden. Für den Kalender 2021 wird die Calle Larios dank der Momentaufnahme von José Luis Aguilar dabei sein. Das Foto fasst in einem einzigen Bild die Situation zusammen, die in Spanien während des Alarmzustandes bei der ersten Corona-Welle im Frühjahr herrschte.

José Luis Aguliar ist Beamter der Policia Nacional und in der Geldwäscheabteilung der Einheit für Wirtschaftskriminalität tätig, war aber während des Alarmzustand wieder auf Patrouille.
Das Foto entstand am 25. April gegen 16 Uhr. “Eine Frau hielt uns an und fragte, ob sie in einen Lagerraum gehen könnte, um einige Dinge abzuholen. Als wir zum Wagen zurückkamen, dachte ich: “Schau dir das Bild an. Ich war sehr beeindruckt, es ist ein niederschmetterndes Bild, wenn man an die vielen Menschen denkt, die sonst auf der Calle Larios spazieren. Ich fand es traurig, es war eine Leere, die schockiert hat.“

Der Kollege von Jose Luis übernahm die Rolle eines Modells und lehnte sich in verschiedenen Posen an den Wagen, bis der Fotograf zufrieden war. Das Foto entstand mit einem Samsung Galaxy.

Ein guter Freund von José Luis Aguilar, der bei Europol arbeitet, erzählte ihm von dem Wettbewerb und dieser meldete sich an. “Ich hatte nicht einmal erwartet, Finalist zu werden, geschweige denn zu gewinnen”, sagt der Nationalpolizist. Der Preis ist eine Reise nach Den Haag zum Besuch des Europol-Hauptquartiers.

Quellen: Europol, Opinion de Málaga, Diarío SUR.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein