easyJet baut seine Basis in Málaga mit zwei neuen Flugzeugen aus

60 neue Arbeitsplätze. Málaga ist nun vor Barcelona zweitwichtigster Standort des Unternehmens nach Palma de Mallorca.

easyJet Flughafen Málaga

Auf Wachstum ausgerichtet

Die britische Fluggesellschaft easyJet hat angekündigt, ihr Standortnetz zu erweitern und ab Mai 2022 insgesamt fünf weitere Flugzeuge in Málaga, Palma de Mallorca und Faro einzusetzen. Die Investition wird rund 120 direkte Arbeitsplätze in Spanien schaffen, wo die Fluggesellschaft derzeit mehr als 400 Mitarbeiter mit lokalen Verträgen beschäftigt, sowie 30 Arbeitsplätze auf der Basis in Faro. In Málaga arbeiten bereits rund 100 Personen auf dem Flughafen für easyJet, mit der Erweiterung werden 60 hinzukommen.

Das Unternehmen wird demnach im Sommer 2022 sieben Flugzeuge in Palma de Mallorca, fünf in Málaga und vier in Barcelona haben, insgesamt also 16 Flugzeuge. Das macht Málaga nach Palma de Mallorca und vor Barcelona zum zweitwichtigsten Standort des Unternehmens.

easyJet ist nach Ryanair die zweitgrößte Fluggesellschaft in Málaga und bietet nach der Ankündigung einer neuen Strecke nach Birmingham (vom 29. Juni bis 30. Oktober) bis zu 14 Strecken zu einigen der wichtigsten Ziele in Europa an, wie z. B. London, Berlin, Genf, Paris und Amsterdam.

easyJets Ausbau der Basis in Málaga wird, so das Unternehmen, „die Marktnachfrage befriedigen und auf nachhaltige und effiziente Weise zur lokalen Beschäftigung beitragen“ sowie „bestehende Märkte stärken und neue Flugströme erschließen“. Seit der Aufnahme des Flugbetriebs nach Málaga im Jahr 1999 hat easyJet mehr als 36 Millionen Passagiere befördert, womit die Costa del Sol zu den beliebtesten Zielen des Unternehmens gehört, so Eayset.

Quelle: easyJet

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein