easyJet weiht seine Basis am Flughafen Málaga ein

Die neue Station wird von März bis Oktober mit drei Flugzeugen und hundert Mitarbeitern in Betrieb sein. Regelmäßige Flüge auch nach Berlin.

0
225
easyJet in Málaga
Am Dienstag wurde das neue Drehkreuz von easyJet in Málaga eingeweiht. Foto: Aena.

easyJet in Málaga reagiert auf steigende Nachfrage

Die britische Fluggesellschaft easyJet hat diese Woche ihre neue “saisonale Basis” am Flughafen Malaga eingeweiht, die bis Oktober in Betrieb ist. Mit diesem Schritt kann easyJet besser auf die gestiegene Nachfrage reagieren, die sich aus der schrittweisen Wiedereröffnung des Tourismus in verschiedenen europäischen Ländern ergibt, heißt es vonseiten der Fluggesellschaft. Die Einweihung der Basis kommt zeitgleich mit der Öffnung Spaniens für Europa. Seit dem 7. Juni ist die Einreise nach Spanien leichter. Für Nicht Geimpfte oder Genesene ist statt eines PCR-Tests nur noch ein Antigentest erforderlich.

Die wichtigsten Kunden von easyJet sind die Briten. Sie werden nach Angaben von Javier Gándara, CEO von easyJet, aber nicht vor Juli erwartet. Großbritannien hat Spanien immer noch auf eine Liste der Risikoländer stehen. Britische Reisende müssen daher nach der Rückkehr aus Spanien in Quarantäne.

In Málaga kamen im Jahr 2019 2,5 Millionen Reisende in easyJet-Flugzeugen an. Mehr als 36 Millionen Menschen kamen seit der Aufnahme des Betriebs im Jahr 1999. Diese Zahlen haben das Unternehmen dazu veranlasst, für ihr Drehkreuz, das von März bis Oktober geöffnet sein wird, mit drei Flugzeugen und hundert Mitarbeitern, auf Málaga zu setzen.

Die neue Basis  ist seit dem 1. Juni in Betrieb und gesellt sich zu denen, die easyJet bereits in Barcelona und Palma de Mallorca hat. Sie festigt die Präsenz des Unternehmens in Spanien, wo es derzeit 12 Flugzeuge stationiert hat und mehr als 400 Mitarbeiter im Rahmen lokaler Verträge beschäftigt. Sie ist nach Ryanair die zweite Fluggesellschaft in Málaga und bietet von der Costa del Sol aus bis zu 14 Routen nach Europa an, darunter London, Berlin, Genf, Paris und Amsterdam.

Quellen: ABC de Sevilla, AENA.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein