FC Málaga gelingt Auswärtssieg bei Lugo

Dank des 1:0 haben die Blau-Weißen neun Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt schon so gut wie sicher

Lugo Málaga 0:1 David Lombán
Kapitän David Lombán war nach überstandener Covid-Erkrankung gleich der Man of the Match. // Foto: laliga.com

Dem Klassenerhalt so nah

Der FC Málaga ist dem Klassenerhalt so nah wie nie. Das Team von der Costa del Sol konnte am gestrigen Sonntagabend einen knappen 1:0-Auswärtssieg bei CD Lugo feiern. Damit hält man nicht nur den direkten Konkurrenten aus Galicien auf Abstand. Viel mehr haben die Blau-Weißen mit nun 45 Punkten den Ligaverbleib quasi besiegelt. Maximal fünf Punkte aus den verbleibenden neun Saisonspielen braucht Málaga noch, um die aktuell schwierige Saison erfolgreich zu Ende zu bringen.

Und ja, die Saison ist beim Klassenerhalt durchaus als erfolgreich zu bezeichnen. Zur Erinnerung: Der FC Málaga ist aufgrund seiner finanziellen Schieflage („Erbe“ von Scheich Al Thani) dazu verpflichtet, maximal 18 Profis für den Spielbetrieb zu beschäftigen. Zudem hat der Club mit 3,6 Millionen Euro das kleinste Gehaltsbudget aller Zweitligisten in Spanien. Ligachef Javier Tebas stellte dem Verein von der Costa del Sol allerdings kürzlich in Aussicht, ab der kommenden Saison wieder mehr Profis beschäftigen zu dürfen.

Gegen Lugo musste Trainer Pellicer wieder einmal tief in die Trickkiste greifen, um eine schlagkräftige Startelf auf den Platz zu schicken. In der Innenverteidigung sprang der gerade erst vom Coronavirus genesene David Lombán für den verletzten Josua Mejías ein. Auf der Position des Rechtsverteidigers stand Nachwuchskicker Alejandro Benitez für den fehlerhaften Alejandro González. Vor ihm bekam Jairo den Vorzug vor Joaquín Muñoz.

Málaga hatte in Lugo eine starke Anfangsphase und viele aussichtsreiche Situationen im Angriff, vor allen Dingen nach schnellem Ballgewinn. Allerdings wurden die Chancen zu leichtfertig vergeudet bzw. nie richtig gut zu Ende gespielt. Die Hausherren kämpften sich hingegen langsam aber sich in die Partie rein. In der 32. Minute gelang Lugo sogar die Führung durch Marcelo, doch Schiedsrichter David Gálvez Rascón entschied auf ein vorangegangenes Foulspiel an Málagas Keeper Juan Soriano, der beim Rauslaufen von Stürmer Manu Barreiro weggecheckt wurde.

Lugo Málaga 0:1 Juan Soriano
Málagas Keeper Soriano hielt sein Team mit dieser Parade im Spiel. // Foto: laliga.com

Im zweiten Durchgang vergab der FC Málaga gleich zu Beginn die Riesenchance zur Führung. Lugos Torhüter Ander verlor den Ball nach einem schwierig zu verarbeitendem Rückpass an den lauernden Caye Quintana. Dieser passte überlegt quer auf den mitgelaufenen Benkhemassa. Der Algerier brachte allerdings das Kunststück fertig, allein vor dem Tor aus fünf Metern den auf der Linie klebenden Verteidiger von Lugo anzuschießen. Im direkten Gegenzug dann fast die Führung für die Galicier, doch Soriano konnte einen Kopfball aus kurzer Distanz spektakulär klären.

Das Tor des Abends fiel erst kurz vor Spielende. Málaga bekam einen Freistoß am Strafraumeck auf Höhe der Seitenauslinie zugesprochen. Kapitän Lombán schlenzte das Leder trotz extrem spitzem Winkel auf das Tor. Ander parierte den Ball gerade noch so, doch den Nachschuss setzte der eingewechselte Stefan Scepovic technisch versiert in die Maschen. Wie der VAR im Nachhinein feststellte, war aller Voraussicht nach schon der Freistoß von Lombán hinter der Linie. Wer auch immer der beiden der Torschütze sei, dem FC Málaga war es letztlich egal. Der Sieg war dem Team von der Costa del Sol nämlich nicht mehr zu nehmen.

Mit nun 45 Punkten und aktuell 13 Punkten Vorsprung vor einem Abstiegsrang können die Blau-Weißen die restliche Spielzeit fast sorgenfrei – zumindest auf sportlicher Ebene – bestreiten. Am kommenden Sonntag kommt Schlusslicht Albacete in den Rosengarten. Anstoß im Estadio La Rosaleda ist um 14 Uhr. Movistar überträgt live auf seinem Kanal LaLiga. In Deutschland kann man die Spiele des FC Málaga über den YouTube-Kanal von LaLiga Smartbank gratis verfolgen.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen CD Lugo und dem FC Málaga ist ebenfalls auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen. Einen direkten Link gibt es hier unten im Videofenster:

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein