Zweiter Saisonsieg vor 11.000 berauschten Fans im Rosengarten

Neuzugang Paulino de la Fuente sorgt mit seinem Doppelpack für das 2:0 gegen den FC Girona. Talent Kevin verlängert bis 2025

Málaga Girona - Paulino de la Fuente
Paulino gehört bereits nach fünf Spielen zu den absoluten Leistungsträgern beim FC Málaga. // Foto: malagacf.com

FC Málaga – FC Girona 2:0

Der FC Málaga hat am gestrigen Sonntag seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Vor etwas mehr als 11.000 Zuschauer in einem stimmungsgeladenen Stadion La Rosaleda siegte das Team von Trainer José Alberto mit 2:0 gegen den FC Girona. Dabei schafften es die blau-weißen Kicker einmal mehr, die Fans mit Intensität und Leidenschaft zu begeistern. Paulino de la Fuente war mit zwei Treffern der Mann des Abends.

Málagas Coach änderte seine Startelf, wie von vielen erwartet, auf zwei Positionen. Zum einen stand Dani Martín für Dani Barrio im Kasten. Zweitgenannter hatte in der letzten Partie gegen Almería gepatzt, so dass der Moment für Martín gekommen war. Der ehemalige U21-Nationalspieler Spaniens stand nach monatelanger Verletzungspause erstmals wieder auf dem Rasen und konnte am Ende der Partie die Freudentränen nicht mehr zurückhalten. Die Leihgabe von Betis Sevilla hatte mit einigen guten Paraden seinen Anteil am Sieg gehabt. In der Sturmspitze bekam indessen Nachwuchsspieler Roberto nach guten Leistungen wieder einen Platz in der Startelf.

Málaga Girona - Dani Martín
Keeper Dani Martín feierte ein emotionales Debüt für den FC Málaga. // Foto: malagacf.com

Die Hausherren brauchten ein paar Minuten, um in die Partie zu kommen. Dann erfreuten sich die über 90 Minuten durchweg feiernden Fans allerdings wieder am inzwischen gewohnten Bild ihrer Elf: Hohes Pressing, hohe Laufbereitschaft, schnelles Umschalten gepaart mit viel Leidenschaft und Intensität in allen Aktionen. So dauerte es auch nicht lange, bis sich gegen den Aufstiegskandidaten aus Katalonien die ersten Möglichkeiten ergaben.

Linksverteidiger Braian Cufré zögerte nach einer Viertelstunde noch zu lange, als er von seinem Flügel aus frei in den Strafraum zog, sich dann aber nicht zwischen Schuss und Pass entscheiden konnte. Dann prasselten die Chancen aber im Minutentakt auf das Tor von Gästekeeper Juan Carlos ein. Brandon einmal per Schuss vom Sechzehner, einmal per Kopf aus kurzer Distanz, Paulino nach schönem Zusammenspiel mit Victor Gómez mit einem Pfostenknaller, Kevins Schuss nach Ablage von Brandon, der aus fünf Metern noch abgeblockt werden konnte – alles mehr als aussichtsreich, aber erfolglos.

Dann kam aber die 41. Minute. Kevin steckte im zentralen Mittelfeld auf Paulino durch, der sich in die Mitte fallen ließ. Der linke Flügelstürmer nahm den Ball noch einen Meter mit und setzte dann aus 25 Metern zum Schlenzer an. Die Flugkurve des technisch versierten Schusses ließ das Leder unhaltbar im linken Eck einschlagen: Das 1:0 für den FC Málaga kurz vor der Pause.

Girona kommt noch einmal

Nach dem Pausentee suchte Gironas Trainer Michel die Wende und brachte gleich drei neue Spieler. Tatsächlich kamen die Katalanen jetzt deutlich besser zurecht. Málaga musste diese Druckphase überstehen und dies gelang unter anderem auch dank des stark agierenden Torhüters Dani Martín. Je länger die Partie dauerte, umso mehr Konterchancen erspielten sich die Blau-Weißen. Diese wurden aber oft überhastet oder zu egoistisch zu Ende gespielt. Längst hätte es 3:0 oder 4:0 stehen müssen, doch Girona blieb bis in die Schlussminuten in der Partie.

In der Nachspielzeit entwischte der unermüdlich laufend und kämpfende Brandon noch in der eigenen Hälfte seinem Gegenspieler und lief aus 60 Metern allein auf das Gästetor zu. Kurz vor dem Strafraum wurde er abgelaufen, tunnelte aber im Sechzehner auch noch seinen Gegenspieler, eher er aus letzter Kraft noch zum Lupfer ansetzte. Juan Carlos parierte zwar, doch der Ball trudelte weiter Richtung Torlinie. Ein Innenverteidiger versuchte das Rund noch von der Linie zu kratzen, schoss dabei aber den mitgelaufenen Paulino an. Von dessen Fuß schlug die Kugel dann endgültig zum 2:0 im Netz ein (92. Minute). Die Fans im Rosengarten waren nun nicht mehr zu halten und feierten ihr Team noch viele Minuten nach dem Abpfiff für den zweiten Sieg der Saison.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen dem FC Málaga und dem FC Girona ist auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen.

Talent Kevin verlängert bis 2025 beim FC Málaga

Am heutigen Montag gab der FC Málaga bekannt, dass Shootingstar Kevin Villodres Medina (Málaga, 2001) seinen Vertrag automatisch bis 2025 verlängert hat. Aufgrund seiner bisherigen fünf Startelfeinsätze hatte sich der Dribbelkönig aus Málagas Viertel La Trinidad die Aufstockung seiner „Gage“ selbst redlich verdient. Gleichzeitig erhöht sich dadurch die fixe Ablöse des talentierten Offensivspielers, dessen Amateurvertrag ab der Saison 2022/23 in einen Profivertrag umgewandelt wird.

Málaga Girona - Kevin
Shootingstar Kevin wurde von den Fans nach dem Sieg in Girona gebührend gefeiert. // Foto: malagacf.com
- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein