Corona Aktuell: Inzidenzen geben leicht nach. Lage in den Krankenhäusern unter Kontrolle

Im Inzidenzvergleich sind die Zahlen in Andalusien und in Málaga deutlich höher als in ganz Spanien

0
744
Inzidenzen geben leicht nach
Der Anteil der Corona-Patienten im Verhältnis zur Gesamtzahl aller Krankenhausbetten liegt in der Provinz Málaga jetzt nur noch bei 3,3 Prozent.

7-Tage-Inzidenz in der Provinz Málaga unverändert

Für die Provinz Málaga wurden heute 235 Positivgetestete gemeldet. Das ist etwas weniger als am Mittwochder Vorwoche (263). Die 14-Tage-Inzidenz, die die Anzahl der Neuinfektionen an Covid-19 in den letzten 14 Tagen je 100.000 Einwohner abbildet, ist im Vergleich zur Vorwoche geringfügig von 157 auf 156 gefallen. Im gleichen Zeitraum notiert die 7-Tage-Inzidenz unverändert bei 69 Positivgetesteten je 100.000 Einwohner.

Was die Belegung in den Krankenhäusern der Provinz Málaga betrifft, liegt die Zahl der stationär betreuten Corona-Patienten heute bei 89. Am 16. Juni waren es 108. Auf den Intensivstationen ist die Zahl der Patienten im gleichen Zeitraum von 11 auf 10 gefallen. Der Anteil der Corona-Patienten im Verhältnis zur Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Betten beträgt aktuell nur noch 3,3 Prozent.

Offiziell haben sich in der Provinz Málaga bis dato 104.704 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. 101.039 davon gelten als genesen; 1.669 Personen sind in Málaga in Verbindung mit dem Corona-Virus gestorben. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt somit 1.996 (Dienstag der Vorwoche: 2.217).

Inzidenzen in Marbella, Ojén und Nerja über 250

Für die nachstehend aufgeführten Gemeinden der Provinz Málaga wurden am heutigen Mittwoch folgende Werte für die 14-Tage-Inzidenz ermittelt: Antequera (235), Alhaurín de la Torre (216), Alhaurín El Grande (63), Coín (75), Casares (73), Manilva (201), Estepona (188), Fuengirola (153), Mijas (166), Marbella (255), Benahavís (103), Ojén (262), Monda (37), Torremolinos (178), Benalmádena (153), Ronda (62), Rincón del la Victoria (57), Algarrobo (15), Nerja (274), Torrox (95) und Vélez Málaga mit Torre del Mar (80). In der Provinzhauptstadt Málaga liegt die 14-Tage-Inzidenz jetzt bei 151 Positivgetesteten je 100.000 Einwohner.

Fallzahlen in Andalusien

Für Andalusien wurden heute 1.175 Positivgetestete gemeldet (Vorwoche: 1.196). Die 14-Tage-Inzidenz ist seit dem 16. Juni von 180 auf 170 Positivgetestete je 100.000 Einwohner gefallen. Die 7-Tage-Inzidenz ist im gleichen Zeitraum allerdings von 70 auf 74 Positivgetestete je 100.000 Einwohner gestiegen. Nach wie vor liegen die Werte für Andalusien und Málaga somit über den Durchschnittswerten für ganz Spanien (92 bzw. 49).

Im Hinblick auf die 14-Tage-Inzidenz lauten die Werte für die acht andalusischen Provinzen, Stand heute, wie folgt: Córdoba (267), Huelva (211), Granada (193), Sevilla (188), Málaga (156), Jaén (140), Cádiz (139) und Almería (67).

Bezüglich der Krankenhausbelegung durch an Covid-19 erkrankte Patienten in Andalusien ist diese im Sieben-Tage-Vergleich recht deutlich von 718 auf 592 Patienten zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum ist auch die Zahl der intensivmedizinisch betreuten Corona-Patienten von 156 auf 137 gesunken. Gestorben sind in der Region seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Corona-Virus 10.171 Menschen.

Fast 50 Prozent aller Bürger der Provinz Málaga einmal geimpft

Unterdessen wurden in Andalusien bis heute knapp 32 Prozent der Bürger per Doppeldosis immunisiert. Am Dienstag der Vorwoche lag diese Zahl noch bei 27 Prozent. Eine erste Dosis haben inzwischen 51 Prozent erhalten. Vor acht Tagen lag dieser Wert bei 46 Prozent. In der Provinz Málaga sind jetzt gut 29,5 Prozent der Bevölkerung immunisiert (Vorwoche: 25,5 Prozent) während knapp 49 Prozent zumindest eine Dosis erhalten haben (Vorwoche: 43,5 Prozent).

In Andalusien werden aktuell die Jahrgänge um 1988 benachrichtigt. Sollten Sie zu den Jahrgängen 1985 oder älter gehören, können Sie im Internet auf der Seite ClicSalud+ einen Termin für die Erstimpfung machen. Voraussetzung dafür ist, dass man ordnungsgemäß beim Gesundheitssystem in Andalusien angemeldet ist.

7-Tage-Inzidenz in Deutschland unter 10

In Spanien notiert die 14-Tage-Inzidenz jetzt bei 92 Positivgetesteten je 100.000 Einwohner (16. Juni: 101). Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49 (16. Juni: 51). Zum Vergleich: in der Bundesrepublik Deutschland beträgt die 7-Tage-Inzidenz laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) bei 7 Infizierten je 100.000 Einwohner (16. Juni: 13). In Österreich liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 10,5 (16. Juni: 15,5). In der Schweiz ist dieser Wert im Wochenvergleich von 27 auf 14 gesunken.

Quellen: Junta de Andalucía, Diario SUR, Málaga Hoy, RKI, AGES, BAG, ADAC.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein