Torrox registriert zum ersten Mal mehr als 20.000 Einwohner und will weiter wachsen

Bürgermeister Óscar Medina: "Der Bevölkerungszuwachs wird der Gemeinde große Vorteile bringen"

Torrox Costa aktuell
Die Zahl der Einwohner in Torrox ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen.
- Werbung -

Torrox Costa aktuell

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat Torrox mit Torrox Costa aktuell die 20.000-Einwohner-Grenze überschritten. Das hat nach Angaben von Bürgermeister Óscar Medina die letzte Volkszählung ergeben.

Die genaue Zahl von 20.886 gemeldeten Einwohnern muss aber noch vom Spanischen Statistikinstitut (INE) bestätigt werden. Sollte das INE der Zahl zustimmen, kann Torrox zusätzliche staatliche und regionale Fördermittel in Anspruch nehmen und erhält bei den Kommunalwahlen im Mai 2023 vier zusätzliche Ratsmitglieder.

Óscar Medina, der die Daten gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Paula Moreno in Torrox vorstelle, erklärte, dass das Erreichen dieser Zahl große Vorteile für die Stadt mit sich bringt, unter anderem eine größere wirtschaftliche Unterstützung durch den Staat oder die Übernahme neuer Zuständigkeiten.“Wir können damit wachsen und an eine große Zukunft zu denken, die Wohlstand und Beschäftigung schafft“, sagte Medina.

Torrox Costa aktuell
Óscar Medina und Paula Moreno bei der Präsentation der Zahlen. Foto: Ayumtamiento Torrox.

Zu den wichtigsten Plänen gehören unter anderem ein Golfplatz und ein eigener Sporthafen für Torrox Costa. Sollte das Hafen-Projekt realisiert werden, soll  dieser der „ökologisch nachhaltigste Yachthafen Europas werden“,  so der Bürgermeister.

Medina zeigte sich zuversichtlich, dass das Rathaus Investoren findet, die am Bau eines Golfplatzes im Gebiet Calaceite interessiert sind. Hinzu käme der Bau von mehr als 3.000 Luxuswohnungen.

Andere Regeln für Gemeinden über 20.000 Einwohner

In Spanien werden Gemeinden, die über 20.000 Einwohner haben, nicht mehr als Dorf, sondern als Stadt eingestuft. Es bedeutet auch, dass die Stadt nicht mehr unter dem Schutz der Provinzregierung in Málaga (Diputación), steht, die für die kleineren Gemeinden Málagas zuständig ist.

Die Bevölkerung in Torrox ist in sechs Jahren um mehr als 5.000 Menschen gewachsen, und Paula Moreno erinnerte daran, dass bei der Volkszählung 2015 genau 15.371 Einwohner gezählt wurden.

Für Òscar Medina war der bisherige Höhepunkt in diesem Jahr der kostenlose Busservice für gemeldete Residenten. Er nannte als Beispiel, dem man folgen sollte, die Gemeinde Benahavís (bei Marbella), die das höchste Pro-Kopf-Einkommen in der Provinz hat. „Ich möchte, dass Torrox so wird wie Benahavís“, sagte er in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung Diario SUR.

Quellen: Ayuntamiento de Torrox, Diario SUR.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein