Málaga rüstet Denkmäler mit Videokameras auf

Die Stadt Málaga überwacht wichtige Denkmäler mit Videokamaras

Picassojahr in Málaga 2023

Die Stadt Málaga hat bekanntgegeben, neue Überwachungskameras zu installieren, um 21 bedeutende Denkmäler vor Vandalismus zu schützen.

Hintergrund sind Vorfälle wie das Hinzufügen eines Hitlerbärtchens zur Skulptur von Blas Infante und das Entfernen eines Bleistifts aus der Hand der Picasso-Statue.

Zu den überwachten Denkmälern gehören die Skulptur von Pablo Picasso auf der Plaza de la Merced, der Cenachero auf der Plaza de la Marina und die Statue von Hans Christian Andersen.

Zusätzlich werden Brunnen und architektonisch bedeutende Orte wie das Zentrum zur Interpretation des Römischen Theaters und der Eingang zum Castillo de Gibralfaro überwacht.

Das Projekt kostet insgesamt 96.251 Euro und wird in zwei Phasen umgesetzt. Unternehmen können ihre Angebote bis zum 19. Juni einreichen, die Installation soll innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sein.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein