Fast alle Provinzen in Andalusien in Risikostufe 2 – keine neuen Einschränkungen

Expertenrat hat am Mittwoch über aktuelle Situation beraten. Huleva ist die einzige Provinz in Risikostufe 1. Maskenpflicht in Innenräumen bleibt bestehen.

Covid Situation Andalusien aktuell
In andalusischen Restaurants muss der Covid-Pass vorgezeigt werden.

Aktuelle Bewertung in Andalusien

Der Expertenrat hat die Covid-Situation in Andalusien aktuell bewertet und ab dem heutigen Donnerstag alle Gesundheitsbezirke in den Provinzen Almería, Cádiz, Granada und Jaén auf Covid-Risikostufe 2 gesetzt. In den Provinzen Córdoba, Málaga und Sevilla war die Risikostufe 2 bereits in Kraft. Von den acht andalusischen Provinzen bleibt lediglich Huelva in Risikostufe 1.

Mit diesen Einstufungen sind jedoch – anders als noch im Frühjahr und Sommer vergangenen Jahres – in Geschäften, Bars und Restaurants keine Einschränkungen in Bezug auf die zulässige Personenzahl oder die Öffnungszeiten verbunden.

Covid Situation Andalusien aktuell

Die Entscheidung wurde vom Expertenrat nach der Analyse der derzeitigen Situation in Andalusien getroffen. Als Kriterien galten die 7-und 14-Tage-Inzidenz für alle Einwohner, die 14-Tage-Inzidenz bei den über 65-Jährigen, diagnostische Tests für aktive Infektionen, die Zahl der belegten Intensivbetten, die Hospitalisierungsrate sowie die Impfquote.

In Andalusien sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums aktuell 93,3 Prozent der Bewohner über 12 Jahren mit beiden Dosen geimpft. Die Auffrischungsimpfung haben 2,4 Millionen Bewohner in Andalusien erhalten. Derzeit können sich über 50-Jährige für einen Booster-Termin anmelden.

Auch scheint sich bei den Inzidenzen eine Trendwende anzudeuten, da zumindest in der Provinz Málaga die 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zur längerfristigen 14-Tage-Inzidenz wesentlich stärker abgenommen hat. Zudem wurden am gestrigen Mittwoch seit vielen Wochen wieder mehr Genesene (2.532) als Neuinfizierte (1.798) gemeldet.

Covid Situation aktuell Andalusien

Maßnahmen in Risikostufe 1 und 2 in Andalusien im Überblick

  • Mitführen eines Covid-Passes (Geimpft, genesen oder getestet) in Innenbereichen von Restaurants (bis 31. Januar verlängert)
  • Mitführen eines Covid-Passes für Besucher und Begleiter in Krankenhäusern, Gesundheitszentren und Seniorenheimen
  • In Restaurants und Geschäften gelten bei Kapazität und Öffnungszeiten die Normen des Unternehmers
  • In allen geschlossenen Räumen müssen ein ausreichender Sicherheitsabstand und eine angemessene Belüftung gewährleistet werden
  • In öffentlich zugänglichen Innenräumen, öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei fehlendem Sicherheitsabstand von 1,50 Metern ist das Tragen einer Maske weiterhin vorgeschrieben

Die Maßnahmen sind am 13. Januar verlängert worden und bleiben für weitere fünfzehn Tage in Kraft. Dann wird neu entschieden.

Quellen: Junta de Andalucia, Diario SUR, Malaga HOY.

- Werbung -

2 BEMERKUNGEN

  1. Sehr geehrter H.Zeidler,

    wieviel Personen dürfen sich aktuell, bei Privatfeiern im freien oder in Innenräumen, treffen ?

    Mit freundlichen Grüßen

    • Die Provinz Málaga befindet sich aktuell in der Corona-Risikostufe 2. Unseres Wissens sind in dieser Stufe keine Beschränkungen betreffend der Anzahl an Personen für Feiern in Innen-oder Außenräumen vorgesehen. Es heißt lediglich: „In allen geschlossenen Räumen müssen ein ausreichender Sicherheitsabstand und eine angemessene Belüftung gewährleistet werden“. Ihnen noch ein schönes Wochenende.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein