Die neue andalusische Regierung hat 13 Ministerien und mehr Frauen als Männer

Ministerpräsident Moreno beruft Carolina España und Arturo Bernal aus Málaga als Wirtschafts – und Tourismusminister. Neues Ministerium für blaue Wirtschaft mit Konzentration auf Meer und Küsten.

Andalusische Regierung 2022
- Werbung -

Andalusische Regierung 2022

Das Geheimnis ist gelüftet. Fünf Wochen nach den Regionalwahlen, bei denen er eine absolute Mehrheit erhielt, hat Andalusiens Ministerpräsident Juan Manuel Moreno (Partido Popular) die Zusammensetzung der Regierung bekannt gegeben, die ihn in seiner zweiten Amtszeit begleiten wird.

Es ist eine größere Regierung als die vorherige – 13 Ministerien gegenüber 11 in der vorherigen Legislaturperiode – und mit einer klaren Kontinuität. Vier Minister aus der vorherigen Legislaturperiode werden in der Exekutive verbleiben, auch wenn einige von ihnen ihr Ressort wechseln.

Die 13 Ministerien werden von sieben Frauen und sechs Männern besetzt, vier Ressorts werden von Unabhängigen geführt.

Eines der wichtigsten Ressorts wird das für Wirtschaft und Finanzen sein, das in einem einzigen Ministerium zusammengelegt wurde. Neue Ministerin wird Carolina España aus Málaga. España war die vergangenen 11 Jahre im spanischen Abgeordnetenhaus für die Partido Popular im Ausschuss für Finanzen und öffentliche Aufgaben zuständig und kehrt nun nach Andalusien zurück.

Mit Arturo Bernal kommt auch der neue Tourismus- und Sportminister aus Málaga – eine Wahl, die nach Angaben lokaler Zeitungen bei allen Tourismusverbänden sehr gut angekommen ist.

Eine wichtige Änderung ist laut Angaben von Juan Manuel Moreno die Erweiterung des Landwirtschaftsministeriums um den Bereich ländliche Entwicklung und Wasser. „Die Ressource Wasser wird eine ganz entscheidende Rolle in den nächsten Jahren spielen“, sagte Moreno am Montag bei der Präsentation der neuen Regierung in Sevilla.

Neu ist auch das Ministerium Nachhaltigkeit, Umwelt und blaue Wirtschaft, das vom Bürgermeisters von Almería, Ramón Fernández-Pacheco, geleitet wird und alles, was mit dem Meer zu tun hat, umfasst.

Die neuen andalusischen Minister im Überblick

Andalusische Regierung 2022

  • Inneres und Präsidentschaft: Antonio Sanz
  • Bildung und Ausbildung: Patricia del Pozo
  • Landwirtschaft, Wasser und ländliche Entwicklung: Carmen Crespo
  • Entwicklung, Raumordnung und Wohnungsbau: Marifrán Carazo
  • Beschäftigung, Unternehmen und Freiberufler: Rocío Blanco
  • Nachhaltigkeit, Umwelt und blaue Wirtschaft: Ramón Fernández Pacheco
  • Justiz, lokale Verwaltung und öffentlicher Dienst: José Antonio Nieto
  • Wirtschaft und Finanzen: Carolina España
  • Industrie und Energie: Jorge Paradela Gutiérrez
  • Tourismus, Kultur und Sport: Arturo Bernal
  • Gesundheit und Verbraucherangelegenheiten: Catalina García
  • Soziale Integration, Jugend und Chancengleichheit: Loles López
  • Bildung und Innovation: José Carlos Gómez

Die neue Regierung ist die zweite, der Juan Manuel Moreno vorsteht, nachdem er im Januar 2019 der erste nicht-sozialistische Präsident der andalusischen Landesregierung geworden war.

Damals hatte er noch in Regierungskoalition mit den liberalen Ciudadanos regiert. Nach seiner absoluten Mehrheit bei den letzten Wahlen kann er in seiner zweiten Legislaturperiode alleine regieren.

Quellen: Diario SUR, Málaga HOY, RTVE, El País.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein