Coronatest: Sorglos nach Deutschland reisen - So geht's
Vorsichts-Maßnahmen am Flughafen in Zeiten von Corona.

Anleitung für das Reisen nach Deutschland in Zeiten von Corona

Wer nach heutigem Stand aus Spanien nach Deutschland einreist, muss im Prinzip 14 Tage in Quarantäne. Was also tun, wenn man das vermeiden möchte?

Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder man lässt sich nach der Ankunft in Deutschland testen. Wenn dies nicht direkt am Flughafen geht, ist man laut deutschem Gesetzgeber verpflichtet, sich “unverzüglich” in seine Unterkunft zu begeben. Das gleiche gilt auch, wenn man in einem Land ankommt, welches Spanien ebenfalls zum Risikogebiet erklärt hat, etwa die Schweiz. Auch hier muss man – im Transit durch das Land hindurch – direkt vom Flughafen nach Deutschland reisen und sich in seiner Wohnung in Quarantäne begeben.
Dort angekommen, meldet man sich beim Hausarzt oder an einer Corona-Teststelle, macht dort einen (bisher noch kostenlosen) PCR-Test und wartet in seiner Unterkunft auf das Testergebnis. In der Regel bekommt man innerhalb von 24 Stunden Bescheid, dass die Quarantäne aufgehoben ist – vorausgesetzt natürlich, das Testergebnis ist negativ.

Die andere Möglichkeit, wenn man ganz beruhigt losreisen will: Man lässt sich schon in Spanien testen und nimmt das Ergebnis mit. Aber Achtung: der Test muss
1.) ein PCR-Test (ein normaler Schnelltest reicht den deutschen Behörden nicht) sein,
2.) er muss auf Deutsch oder Englisch vorliegen und
3.) das Ergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Der Nachteil: Man muss den Test selbst bezahlen. In der Clinica Muelle Heredia in Málaga kostet ein PCR-Test beispielsweise 145 Euro. Auch die deutschsprachige German Clinic Marbella oder die OTS-Kliniken in Marbella und Torrox-Costa sowie das Ärztezentrum in Torrox-Costa bieten PCR-Tests an. Die Preise müssen erfragt werden.

Hat man seinen Test gemacht und ist nach Deutschland gereist, hat man das Ergebnis entweder schon im Gepäck oder bekommt ihn von der Klinik per E-Mail oder mittels eines Zugangs-Codes zur Verfügung gestellt. Mit dem negativen Testergebnis meldet man sich dann so schnell wie möglich  in seiner Heimatgemeinde bei der zuständigen Stelle telefonisch oder per E-Mail (Kontakt-Adressen sind in der Regel auf der Homepage der Gemeinde angegeben) und präsentiert die Bescheinigung mit dem negativen Test.

Auch hier bekommt man in der Regel innerhalb von weniger als 24 Stunden die Rückmeldung, dass die Quarantäne aufgehoben ist und dem Urlaub, dem Familienbesuch oder der Rückkehr in den Alltag steht nichts mehr im Wege.

Reisen in Coronazeiten - Flughafen Málaga
Die Autorin am Flughafen in Málaga

Anmerkung: Die Autorin ist Anfang Oktober von Málaga über Zürich nach Konstanz gereist, nachdem sie einen Test in Málaga gemacht hat. Dienstagabend angekommen, per E-Mail bei der Stadt gemeldet, Mittwochmorgen kam die Bestätigung und Aufhebung der Quarantäne. Alles sehr organisiert und wesentlich einfacher und unbürokratischer als befürchtet. Auch an den Flughäfen in Málaga und Zürich wurde in Bezug auf die Hygiene-Maßnahmen alles sehr professionell abgewickelt und es reist sich beruhigter mit einem Test im Gepäck. Der einzige Nachteil: die Kosten, wenn man sich für einen Vorab-Test in Spanien entscheidet. Im Prinzip reicht es, sich direkt in seine Unterkunft zu begeben und am Folgetag den Test in Deutschland zu machen, auch wenn man in diesem Fall eventuell einen Tag in Quarantäne muss.

Aber Vorsicht: Voraussichtlich ab dem 8.November wird es eine neue Regelung geben. Dann muss man nach der Einreise aus einem Risikogebiet in Deutschland erst einmal fünf Tage in Quarantäne, bevor man einen PCR-Test machen kann. Ob man sich mit einem aus Spanien mitgebrachten negativen Test weiterhin “befreien” lassen kann, wird von Bundesland zu Bundesland variieren.

- Werbung -

4 BEMERKUNGEN

  1. Schöner Bericht. Wichtig ist das man sich direkt nach Ankunft in Deutschland auch direkt bei seinem Gesundheitsamt meldet und Achtung, reist man nach Schleswig-Holstein ein dann benötigt man 2 Tests. Der erste Test direkt nach Einreise z. Bsp. am Flughafen und den 2. Test frühestens 5 Tage nach Einreise. Hat man beide negativen Ergebnisse dem Amt gemeldet wartet man auf die Aufhebung der Quarantäne durch das Amt.

  2. Vielen Dank für die interessante Zusatzinformation zu Schleswig-Holstein. In Baden-Württemberg hat bisher ein Test gereicht. Aber das wird ab dem 15. Oktober ja nun auch alles anders. Wir werden weiter informieren. Beste Grüße!

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein