Ryanair und Vueling haben 2021 die meisten Passagiere nach Málaga gebracht

Ab dem 9. April gibt es vier Mal die Woche neue Condor-Verbindungen von Düsseldorf nach Málaga.

Flüge nach Málaga
Die spanische Airline Vueling will das Streckennetz von Málaga aus ausbauen.
- Werbung -

Flüge nach Málaga – Tendenz steigend

Die Corona-Pandemie hat das Tourismus-Szenario an der Costa del Sol verändert. Eine aktuelle Studie des Fremdenverkehrsamtes der Costa del Sol zeigt, dass im vergangenen Jahr knapp 45 Prozent der Besucher mit Ryanair oder Vueling nach Málaga kamen und eine Diversifizierung der Herkunftsmärkte stattfand: Die Zahl der Gäste aus den Niederlanden und den skandinavischen Ländern ist stark angestiegen, die Zahl der Briten ist zurückgegangen.

Die Studie zeigt, dass 60 Prozent der Besucher im Jahr 2021 aus fünf Herkunftsländern stammen: Spanien (22,3 Prozent), Großbritannien (15,3 Prozent, im Gegensatz zum Vor-Pandemiejahr 2019 mit 30 Prozent), Deutschland und die Niederlande mit je 7,9 Prozent sowie Frankreich mit 7,2 Prozent. Es zeigt sich auch, dass die Costa del Sol zum Hauptreiseziel für finnische Reisende und zum zweitbeliebtesten Ziel für Niederländer, Schweden und Norweger geworden ist.

Bei den Fluggesellschaften entfielen 29 Prozent des Marktes auf die irische Billigfluglinie Ryanair, gefolgt von der spanischen Fluglinie Vueling mit 15,3 Prozent, und der holländischen Transavia, die Easyjet auf den vierten Platz verdrängt hat.  An fünfter Stelle auf der Liste steht Scandinavian Airlines. Sowohl Ryanair als auch Vueling haben angekündigt, ihr Streckennetz von und nach Málaga in diesem Sommer auszubauen.

Condor bietet Flüge von Düsseldorf nach Málaga an

Auch Condor setzt für die Sommersaison 2022 auf Málaga und die Costa del Sol: Ab dem 9. April bietet der deutsche Ferienflieger neu Flüge von Düsseldorf nach Málaga an. Nach Angaben von Condor können Reisen nach Andalusien bei allen deutschen Veranstaltern und im Reisebüro gebucht werden, Flugtickets sind wie gewohnt unter www.condor.com und telefonisch verfügbar.

Quellen: Diario SUR, Condor.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein