Wichtiger Heimsieg für den FC Málaga nach drei Unentschieden in Folge

Gegen CD Lugo reicht am Ende ein knappes 1:0 für drei Punkte, wobei die Blau-Weißen den Sack viel früher hätten zumachen können

Málaga Lugo 1:0
Málagas Genaro ließ gegen Lugo ungeahnte Stürmerqualitäten aufblitzen. // Foto: malagacf.com
- Werbung -

FC Málaga – CD Lugo 1:0

Der FC Málaga ist bereits seit fünf Spieltagen ungeschlagen. Nach drei Unentschieden in Folge war es für das Team von der Costa del Sol besonders wichtig, im Heimspiel am vergangenen Samstagabend gegen Lugo endlich wieder einen Sieg feiern zu können. Mit einer konzentrierten und gewohnt leidenschaftlichen Leistung gelang den Blau-Weißen gegen die Galicier ein knapper 1:0-Erfolg. Um diesen mussten die 15.000 Zuschauer im Rosengarten allerdings bis zum Schlusspfiff unnötigerweise bangen.

Trainer José Alberto war aufgrund der Belastung während der englischen Woche fast gezwungen, seine Startelf im Vergleich zum 0:0 bei Erstliga-Absteiger Huesca zu ändern. Für den lädierten Kevin (dicker Knöchel) bekam Antoñín erstmals in der laufenden Saison das Vertrauen von Beginn an ausgesprochen. Er stürmte auf dem linken Flügel, während rechts Paulino wieder in die erste Elf rutschte. Sturmtank Sekou Gassama war zum zweiten Mal in Folge von Anfang an dabei. Dafür wich der bisher unantastbare Brandon. In der Innenverteidigung bekam zudem Mathieu Peybernes eine Verschnaufpause.

Málaga war gegen Lugo von Anfang bis Ende tonangebend, wenn auch in den ersten 45 Minuten wenig klare Chancen erspielt wurden. Das lag allerdings auch an einem starken Gegner aus Galicien, der wie das Team von der Costa del Sol seit fünf Spieltagen ungeschlagen in den Rosengarten angereist war. Der Druck der Blau-Weißen auf den Gegner war jedoch konstant. Spielerisch ist jedoch weiterhin viel Luft nach oben.

Die Führung für die Gastgeber fiel nach einer halben Stunde. Der starke Rechtsverteidiger Víctor Gómez hatte sich wie so oft in die Offensive eingeschaltet. Er bekam einen weiten Ball auf seinen Flügel geschlagen. Gómez blickt zwei Mal auf und flankte dann präzise auf den am kurzen Pfosten lauernden Genaro, der künstlerisch anspruchsvoll zum 1:0 per Direktabnahme traf. Der Schuss war dabei alles andere als einfach, da das Leder auf halber Höhe angesegelt kam und Genaro zudem schräg rechts relativ ungünstig zum Tor stand.

Málaga Lugo 1:0
Málagas Rechtsverteidiger Víctor Gómez, der von Espanyol Barcelona ausgeliehen ist, gehört zu den Leistungsträgern der Blau-Weißen. // Foto: malagacf.com

Dicke Chancen nach dem Wiederanpfiff

Lugo machte im zweiten Durchgang etwas mehr auf, so dass der FC Málaga dank des Platzgewinnes zu deutlich besseren Chancen kam. Besonders in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff verpassten es die Hausherren, den Sack frühzeitig zu zumachen. Víctor Gómez zog aus elf Metern halbrechter Position im Strafraum ab und zwang Lugos guten Schlussmann Vieites zu einer Glanzparade.

Kurz danach prüfte der engagierte Antoñín den Gästekeeper mit einem Aufsetzer. Vieites parierte vor die Füße von Jozabed, der den Ball zu überrascht aus drei Metern vorbeischob. Auch Paulino fand wenig später im galicischen Torwart seinen Meister. In der Schlussviertelstunde war es dann noch der eingewechselte Kevin, der aus 20 Metern einen Flatterball fast im Tor unterbrachte. Doch wieder war Vieites zur Stelle und klärte zur Ecke.

Eine Schrecksekunde mussten die Fans im Rosengarten noch überstehen, asl die Gäste in der 94. Minute die Riesenchance zum Ausgleich hatten. Eine Flanke vom linken Strafraumeck fand den heranstürmenden Juanpe. Dieser traf den Ball aber nicht voll, so dass Málagas Schlussmann Dani Martín den Aufsetzer per Hechtsprung noch abfangen konnte. Dann aber war der Sieg endgültig eingefahren.

Das Team von der Costa del Sol muss hat sich dank des Erfolges in der Tabelle etwas weiter nach oben gekämpft. Am kommenden Wochenende geht es nun zu Real Oviedo. Die Partie am Sonntag beginnt um 16 Uhr. Movistar überträgt live auf seinen Kanälen vamos und LaLiga.

Die Zusammenfassung des Spiels zwischen dem FC Málaga und CD Lugo ist auf dem YouTube-Kanal von LaLiga SmartBank zu sehen.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein