Aktuell: Provinzen in Andalusien öffnen ab Donnerstag wieder

Nach Treffen des andalusischen Expertenrates: Ab Donnerstag, 29. April, 0.00 Uhr, kann man wieder von einer Provinz in die andere reisen. Die Grenzen zu anderen spanischen Regionen bleiben geschlossen.

0
2790
Reisen Andalusien Juan Manuel Moreno
Andalusiens Ministerpräsident Juan Manuel Moreno konnte Dienstagabend gute Nachrichten verkünden. Foto: Junta de Andalucía.

Gute Nachrichten für Andalusien

„Heute ist ein wichtiger und lang erwarteter Tag. Hoffentlich begleiten uns die Daten und wir können unsere Region langsam wieder öffnen.“ So hatte Andalusiens Präsident Juan Manuel Moreno kurz vor dem Treffen des andalusischen Expertenrates getwittert.

Und tatsächlich konnte er aufgrund der guten Entwicklung der Inzidenzen Positives vermelden. Die 14-Tage-Inzidenz in Andalusien ist seit dem 20. April von 259 auf 238 Positivgetestete je 100.000 Einwohner gefallen. Die 7-Tage-Inzidenz ist in den vergangenen sieben Tagen von 112,5 auf 103 Positivgetestete je 100.000 Einwohner zurückgegangen. „Die Kurve stabilisiert sich“, sagte Moreno. Das liegt auch daran, dass die Impfungen Fahrt aufgenommen haben.

Impfungen in AndalusienNach Angaben von Moreno ist Andalusien führend bei den Impfungen in Spanien. Von 7 Millionen Einwohnern über 16 Jahren haben fast 1,9 Millionen Menschen mindestens die erste Dosis erhalten. Komplett immunisiert mit beiden Dosen sind über 700.000 Bewohner. In den Seniorenheimen ist das Coronavirus nicht mehr existent. Aufgrund all dieser Entwicklungen und nach Analyse der aktuellen Situation hat der Expertenrat folgende Entscheidungen getroffen.

Regelungen in Andalusien im Überblick (bis 9. Mai)

  • Freie Fahrt innerhalb Andalusiens: Die Grenzen zwischen Provinzen werden ab Donnerstag geöffnet.
  • Die Grenzen von Andalusien zu anderen Regionen bleiben geschlossen.
  • Ausgangssperre bleibt von 23 Uhr bis 6 Uhr.
  • Der Handel darf weiterhin bis 22.30 Uhr öffnen, die Gastronomie unter Einhaltung der Ausgangssperre bis 23 Uhr.
  • Im Außenbereich dürfen sich sechs Personen treffen, im Innenbereich vier Personen.
  • Bei einer 14-Tage-Inzidenz von mehr als 500 Fällen wird die jeweilige Gemeinde abgeriegelt.
  • Bei mehr als 1.000 Fällen je 100.000 Einwohner in 14 Tagen in einer Gemeinde wird zudem die Gastronomie sowie der nicht systemrelevante Handel geschlossen.

Die Regelungen werden im andalusischen Amtsblatt BOJA veröffentlich und gelten ab Donnerstag, den 29. April um 0.00 Uhr bis zum 9. Mai. Moreno bat die Bürger darum, achtsam zu bleiben und die geltenden Hygienevorschriften einzuhalten.  „Jetzt zählt der gesunde Menschenverstand mehr denn je. Bei vorsichtigem und regelkonformen Verhalten wird die Öffnung sich nicht negativ auf das Infektionsgeschehen auswirken“, sagte der Ministerpräsident.

Quelle: Junta de Andalucia.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein