Corona Aktuell: Inzidenzen fallen weiter – kaum Betrieb in den Krankenhäusern

3G-Regelung entfällt bei der Einreise nach Deutschland ab dem morgigen Mittwoch

Neuinfektionen Spanien
Die Maske verschwindet nach und nach aus dem Alltag.
- Werbung -

7-Tage-Inzidenz in Malaga fällt auf 113

Für die Provinz Málaga wurden am heutigen Dienstag 242 Positivgetestete im Alter von über 60 Jahren* gemeldet. Am Dienstag vor einer Woche lag die Zahl der Neuinfizierten bei 360. Die 14-Tage-Inzidenz, die die Anzahl der Neuinfektionen an Covid-19 in den letzten 14 Tagen je 100.000 Einwohner abbildet, ist seit dem 24. Mai von 388 auf 304 gefallen. Im gleichen Zeitraum hat auch die 7-Tage-Inzidenz von 159 auf 113 Positivgetestete je 100.000 Einwohner nachgegeben.

In den Krankenhäusern der Provinz Málaga werden aktuell 111 Corona-Patienten stationär behandelt. Vor einer Woche lag diese Zahl noch bei 141. Auf den Intensivstationen liegen jetzt nur noch fünf Patienten (Vorwoche: acht Patienten).

Eine erneue Corona-Welle, die einige Experten vor Wochen noch befürchtet hatten, ist damit zunächst vom Tisch. Stattdessen scheint der Weg zurück in die Normalität, zumindest im Sommer, so frei wie seit Beginn der Pandemie nicht mehr. Ein deutliches Anzeichen dafür ist, dass die Masken nach und nach aus dem Alltag verschwinden.

Fallzahlen in Andalusien

Für Andalusien wurden am Dienstag 1.551 Positivgetestete gemeldet (Dienstag vor einer Woche: 2.224). Die 14-Tage-Inzidenz ist seit dem 24. Mai von 539 auf jetzt 390 Positivgetestete je 100.000 Einwohner zurückgegangen. Ebenso hat auch die 7-Tage-Inzidenz im gleichen Zeitraum von 204 auf 138 Infizierte je 100.000 Einwohner abgenommen.

Bezüglich der Krankenhausbelegung durch an Covid-19 erkrankte Patienten in Andalusien ist diese im Wochenvergleich von 771 auf 679 Patienten gefallen. Im gleichen Zeitraum hat die Zahl der intensivmedizinisch betreuten Corona-Patienten ebenfalls abgenommen, von 41 auf 31.

Neuinfektionen Spanien: Inzidenzen weiter rückläufig

In ganz Spanien notiert die 14-Tage-Inzidenz aktuell bei 663 Positivgetesteten je 100.000 Einwohner (24. Mai: 800). Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 282 (Vorwoche: 350). Damit bestätigt sich der Rückgang der Neuinfektionen auch in dieser Woche.

Unterdessen hat die 7-Tage-Inzidenz der Gesamtbevölkerung auch in der Bundesrepublik Deutschland weiter nachgegeben. Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) hat sich dieser Wert im Wochenvergleich von 397 auf 202 Infizierte je 100.000 Einwohner verbessert.

Ähnlich gut sieht es In Österreich aus. In den vergangenen sieben Tagen ist die 7-Tage-Inzidenz in der Alpenrepublik von 223 auf 173 gefallen. Am besten ist die Corona-Lage weiterhin in der Schweiz. Dort ist die 7-Tage-Inzidenz seit dem 24. Mai von 124 auf 93 zurückgegangen.

Keine 3G Regel für Flüge nach Deutschland

Wer ab morgen mit dem Flugzeug von Spanien nach Deutschland reist, braucht keinen Nachweis mehr, dass er geimpft, genesen oder getestet ist. Die Bundesregierung hatte am 25. Mai angekündigt, dass die 3G Regelung zumindest vorrübergehend wegfällt.

Wer indes aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Spanien beziehungsweise nach Andalusien einreist, benötigt nach wie vor einen EU-zertifizierten Impf- oder Genesenen-Nachweis beziehungsweise einen gültigen negativen Corona-Test. Am Flughafen Málaga werden diesbezüglich stichprobenartige Kontrollen durchgeführt.

* Seit Ende März dieses Jahres werden in Spanien lediglich Corona-Inzidenzen für Personen, die über 60 Jahre alt sind, öffentlich gemacht. Diese Herangehensweise gilt nicht nur für die landesweiten Statistiken, sondern auch auf allen anderen Ebenen (Regionen, Provinzen, Städte, etc.). Die im Bericht aufgeführten Zahlen für Positivgetestete in Spanien beziehen sich daher ausschließlich auf die Altersgruppe über 60 Jahre.

Quellen: Junta de Andalucía, Gobierno de España – Ministerio de Sanidad, Diario SUR, Europa Press, RKI, AGES, BAG

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein