Ryanair-Kabinenpersonal verlängert Streik auch am Flughafen Málaga

Die Arbeitsniederlegungen finden vom 12. bis 15. Juli, vom 18. bis 21. Juli und vom 25. bis 28. Juli an den zehn spanischen Flughäfen statt, die Ryanair anfliegt

Ryanair Streik in Málaga aktuell
- Werbung -

Ryanair Streik in Málaga aktuell

Die spanischen Gewerkschaften USO und SICTPLA haben für den Monat Juli 12 neue Streiktage des Ryanair-Kabinenpersonals an den zehn spanischen Flughäfen angekündigt, an denen die Fluggesellschaft tätig ist, darunter Málaga und Sevilla. Bisher hatte das Kabinenpersonal an sechs Tagen im Juni und Juli gestreikt, was zu zahlreichen Flugausfällen in Spanien geführt hatte.

Der nächste Streiktag ist nun der 12. Juli. Weitere geplante Termine sind der 13., 14., 15., 18., 19., 20., 21., 25., 26., 27. und 28. Juli. Betroffen sind außer Málaga und Sevilla die Flughäfen in Madrid, Alicante, Valencia, Barcelona, Girona, Santiago de Compostela, Ibiza und Palma de Mallorca.

Die beiden Gewerkschaften fordern von der Fluggesellschaft die Wiederaufnahme der Verhandlungen über einen Tarifvertrag, der „menschenwürdige Arbeitsbedingungen und die Einhaltung der spanischen Rechtsvorschriften für die Beschäftigten“ vorsieht, heißt es in einer Erklärung.

Ryanair Streik in Málaga aktuell
Die Gewerkschaft USO hat sich für eine Verlängerung des Streik beim Ryanair-Kabinenpersonal entschieden. Foto: USO

Die Sprecherin der USO, Laura Arrasanz, hat die spanische Regierung und Arbeitsministerin Yolanda Díaz gebeten, in dieser Situation aufgrund der „Untätigkeit“ der Fluggesellschaft zu vermitteln. Die USO forderte die Regierung auf, gegen „ein Unternehmen vorzugehen, das sich nicht an Gerichtsurteile hält, die Gesetze nicht einhält und Angst, Zwang und Drohungen gegen seine Beschäftigten einsetzt“. Arrasanz hofft, dass zahlreiche Mitarbeiter an den neu ausgerufenen Streiktagen teilnehmen.

Bisher haben die Streiks in Spanien zur Streichung von mehr als 200 Flügen und zu mehr als 1.000 Verspätungen im ganzen Land geführt. Auch auf dem Flughafen Málaga wurden am Wochenende zahlreiche Flüge annulliert, darunter viele Ziele in Großbritannien. Zudem kam es an beiden Tagen zu zahlreichen Verspätungen.

Auch easyJet streikt weiter

Auch bei der britischen Fluggesellschaft easyJet stehen noch sieben weitere Streiktage aus. Nachdem am Wochenende an den Basen der Fluggesellschaft in Barcelona, Palma de Mallorca und Málaga gestreikt wurde – ebenfalls mit Flugausfällen und Verspätungen – , folgen nun der 15., 16., 17., 29., 30. und 31. Juli.

Quellen: Diario SUR, Málaga Hoy, Opinion de Málaga, USO.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein