FC Málaga präsentiert neue Trikots und erste Neuverpflichtungen

Neues Trikot, neue Ära - die Blau-Weißen wollen sich nach schwierigen Jahren wieder nach ganz oben kämpfen

0
111
FC Málaga Trikot 2021/22
Das neue Heimtrikot des FC Málaga, präsentiert von Kapitän Alberto Escassi in Frigiliana. // Foto: malagacf.com

Ein Stoff aus tausend Schlachten

Der FC Málaga hat am gestrigen Mittwoch seine neuen Trikots für die Saison 2021/22 vorgestellt. Unter dem Motto “Ein Stoff aus tausend Schlachten” basiert das neue Design auf die 90er Jahre, als der Club von der Costa del Sol kurz vor dem Aussterben war. Ein Neustart in der Tercera División (vierte Liga) mit viel Kampf, Einsatz und Leidenschaft ermöglichte Stück für Stück die Rückkehr in die spanische Fußballelite. Jetzt, nach dem wahrscheinlichen Ende der Ära von Scheich Al Thani und dem hoffentlich baldigen Sieg über die aktuelle Covid-Pandemie, will der FC Málaga mit der Rückkehr zu königsblauen Streifen auf weißem Hintergrund zurück zu alter Stärke finden – wie einst vor ca. 30 Jahren.

Präsentiert wurde das neue Trikot, das bei den Fans sofort für viel Zuspruch sorgte, in den emblematischen ‘Baños de Carmen’. Der Strand der einstigen öffentlichen “Badeanstalt” der Stadt war bis zur Errichtung des Stadions La Rosaleda 1941 auch Austragungsort der Heimspiele des FC Málaga (damals CD Málaga). Kurioserweise war damals bei den Heimspielen der Blau-Weißen immer ein Fischerboot nahe der Spielstätte im Einsatz, falls der Ball ins Wasser flog. Zu jener Zeit gab es nur einen Spielball und wenn dieser in den Fluten landete, wurde die Partie eben unterbrochen, bis das Leder wieder per Schiff zurückgebracht werden konnte.

Neben der Präsentation des Trikots in den Baños de Carmen erstellte der FC Málaga auch ein Video im wunderschönen Bergdorf Frigiliana. Damit soll der neue Sponsor, die Provinzregierung Málaga, gewürdigt werden. Mit der Marke ‘Sabor a Málaga‘ werden die lokalen gastronomischen Genüsse angepriesen.

Fünf Spieler, null Ablöse

Der Kader des FC Málaga nimmt indessen auch immer weitere Formen an. Zuerst brachte Sportdirektor Manolo Gaspar die Vertragsverlängerungen der Leistungsträger Pablo Chavarría und Jozabed unter Dach und Fach. Beide waren nach der abgelaufenen Spielzeit vertragslos, nachdem ihre Anstellung bei Real Mallorca bzw. Celta Vigo ausgelaufen war. Trotz vielerorts Interesse unterschreiben beide neue Arbeitspapiere bei den Blau-Weißen.

Im zweiten Schritt bewegte Manolo Gaspar Linksverteidiger Javi Jiménez sowie den offensiven Mittelfeldspieler / Flügelstürmer Paulino de la Fuente dazu, beim FC Málaga zu unterschreiben. Der aus Jaén stammende Jiménez war bereits in der Jugend bei den Blau-Weißen unter Vertrag und kennt das Umfeld sowie einige Mitspieler bestens. Im vergangenen Jahr gehörte er zu den besten Linksverteidiger der Segunda División. Sein Club CD Mirandés wollte mit ihm verlängern, doch der 25-Jährige folgte seinem Trainer an die Costa del Sol.

Paulino de la Fuente spielte einst in der U19 von Inter Mailand und Atlético Madrid. Letztes Jahr gelang ihm sein Durchbruch beim Zweitligist UD Logroñés, wo er trotz des Abstieges eine ansprechende Saison spielte und viele Anfragen aus der zweiten Liga hatte. Jetzt will der heute 24-Jährige den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Seit Dienstag gehört ein weiteres Talent der Schmiede von Atlético Madrid dem FC Málaga. Der 20-jährige Ismael Gutiérrez kommt auf Leihbasis von den ‘Colchoneros’, allerdings mit überschaubarer Kaufoption von unter 1 Mio. Euro. Gutiérrez ist ein Mittelfeldallrounder, der in jungen Jahren bereits bei Betis Sevilla und Deportivo Alavés Erstliga-Luft schnuppern durfte.

Brandon Thomas soll von Osasuna kommen

Damit nicht genug steht Sportdirektor Gaspar laut Medienberichten kurz vor dem Durchbruch bei einer sehr interessanten Neuverpflichtung. Dabei handelt es sich um den 26-jährigen Stürmer Brandon Thomas vom Erstligisten CA Osasuna. Der Vertrag von Thomas soll beim Club von Pamplona aufgelöst werden. Der 26-jährige semmelblonde Angreifer aus Mallorca gilt als großer Kämpfer, technisch versiert und Teamspieler. Seinen Durchbruch schaffte er einst beim Heimatclub Real Mallorca, ehe er bei Stade Rennes anheuerte und später von Osasuna verpflichtet wurde.

Nach einer schwierigen Phase mit Verletzungen will Thomas beim FC Málaga wieder durchstarten. Eine Formel, die bereits bei einigen Spielern des Clubs von der Costa del Sol funktioniert hat. Erst im letzten Jahr fanden Spieler wie Jairo oder Jozabed nach einem Karriereknick bei Málaga wieder zu alter Stärke.

Dazu sollen ab kommender Spielzeit natürlich auch wieder die Fans ihren Beitrag leisten. Die spanische Regierung hat in Aussicht gestellt, dass bereits zum Saisonauftakt wieder Zuschauer in die Stadien dürfen. Die Auslastung wird von der aktuellen Lage rund um Covid-19 abhängen. Mit einem emotionalen Video hat der FC Málaga für reichlich Vorfreude bei Fans und Spielern gesorgt: “Der Moment des Wiedersehens ist gekommen!”

Testspiele des FC Málaga

Und wer es gar nicht erwarten kann, der findet hier alle bisher vereinbarten Testspiele des FC Málaga zur Saisonvorbereitung auf das Fußballjahr 2021/22:

  • FC Vélez – FC Málaga CF. Mittwoch, 21. Juli, Uhrzeit noch nicht bekannt. Estadio Vivar Téllez.
  • FC Málaga – Sevilla Atlético. Samstag, 24. Juli, 19:00 Uhr. Campo de la Federación Malagueña de Fútbol.
  • FC Málaga – AD Alcorcón. Samstag, 31. Juli, 10:00 Uhr. Marbella Football Center.
  • FC Málaga – UD Almería. Samstag, 31. Juli, 19:00 Uhr. Marbella Football Center.
  • FC Granada – FC Málaga. Freitag, 6. August, 20:30 Uhr. Estadio Nuevo Los Cármenes.
  • FC Málaga – CD Tenerife. Samstag, 7. August, Uhrzeit noch nicht bekannt. Estadio La Rosaleda.
- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein