Institutionen und Vereine aus Málaga organisieren Hilfe für die Ukraine

Die Provinzverwaltung bietet der ukrainischen Regierung Unterbringung und Versorgung von bedürftigen Familien an. Organisation Maydan sammelt Hilfsgüter

Hilfe für die Ukraine in Málaga
Der Präsident der Provinzverwaltung von Málaga, Francisco Salado, hat der Ukraine Hilfe angeboten. Foto: Provinzverwaltung.
- Werbung -

Hilfe für die Ukraine in Málaga

Die Provinzverwaltung von Málaga (Diputacíon de Málaga) hat der ukrainischen Regierung ihre Einrichtungen in den Zentren La Térmica und La Noria zur Verfügung gestellt, um dort ukrainische Bürger aufzunehmen, die von der Invasion ihres Landes in Spanien überrascht wurden und nun nicht zurückkehren können. In den Residenzen sollen außerdem Flüchtlinge und Kinder versorgt werden, die aus der Ukraine evakuiert werden.

Laut einer Mitteilung der Provinzregierung hat sich dessen Präsident Francisco Salado mit der Konsulin der Ukraine in Málaga, Svitlana Kramarenko, in Verbindung gesetzt, um ihr die Zusammenarbeit mit den Institutionen der Provinz Málaga anzubieten.

Salado sagte, dass die Einrichtungen von La Térmica (Avenida de Los Guindos, 48) und La Noria (Arroyo de Los Ángeles, 50) in Málaga, „bereit und in der Lage“ sind, mehr als fünfzig Personen Unterkunft und Verpflegung zu bieten.

Der Präsident der Provinzverwaltung von Málaga hob die Bedeutung der großen Kolonie ukrainischer Einwohner an der Costa del Sol hervor, in der mehr als 11.500 Bürger registriert sind. „Unsere Herzen sind bei unseren ukrainischen Nachbarn und ihren Familien. Die Bevölkerung von Málaga hat sich immer solidarisch gezeigt, und bei dieser Gelegenheit werden wir es einmal mehr tun“, sagte Francisco Salado.

Nach Angaben des Präsidenten soll bei einem persönlichen Treffen mit der Konsulin die Hilfe für die Ukraine Málaga vorbereitet werden, entweder über die jeweilige Regierung oder über internationale Hilfsorganisationen und NROs. „Wir wollen dafür sorgen, dass unsere ukrainischen Nachbarn nicht im Stich gelassen werden“, so Salado weiter.

Sammelstellen für Hilfsgüter in der Provinz Málaga

Auch die ukrainische Gemeinde in Málaga hat sich organisiert, um ihrem Land humanitäre Hilfe zukommen zu lassen. Die Vereinigung Maydan schickt seit Jahren Hilfsgüter in ihr Land. Ein mit Medikamenten und Lebensmitteln beladener Transporter ist derzeit schon nach Polen unterwegs.

Auf der Facebook-Seite von Maydan ist veröffentlicht, welche Dinge gebraucht werden und wo man sie abgeben kann. Benötigt werden unter anderem Medikamente für die Erste Hilfe, Fackeln, Decken, Batterien, Körperpflegeprodukte, Nüsse und Schokolade.

Wer helfen will, kann dies in Málaga-Stadt an folgenden Stellen tun: Wohnwagenpark Costa Golf in Guadalmar, gegenüber von Leroy Merlin (ab 10 Uhr), in den ukrainischen Geschäften in der Nähe des El Corte Inglés und im Viertel Huelin oder im Mini-Markt, Calle Salitre, 12. In Marbella ist die Kontakt-Telefonnummer 632 106 028 (Olena).

Hilfe für die Ukraine in Málaga
Seit Tagen finden an vielen Orten der Provinz Málaga (Hier in Málaga-Stadt) Demonstrationen gegen den russischen Angriff auf die Ukraine statt. Foto: Maydan Málaga.

Quellen: Diputación de Málaga, Diario SUR, Maydan.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein