Marbella verzeichnet die höchste Zahl an Besuchern seit zwölf Jahren

Mehr spanische Touristen als in den Jahren zuvor. Auch die Zahl ausländischer Touristen ist wieder angestiegen.

Marbella Tourismus
- Werbung -

Besucher kommen nach Marbella zurück

Nach Angaben des Nationalen Instituts für Statistik (INE) hat Marbella im Juli die höchste Zahl einheimischer Besucher seit dem Jahr 2009 registriert. So übernachteten im Monat Juli knapp 34.100 Spanier in den Hotels der Gemeinde an der westlichen Costa del Sol, die höchste Zahl in den vergangenen zwölf Jahren. Sie wurden allerdings von den Besuchern aus dem Ausland übertroffen, die mit 45.000 Übernachtungsgästen im Monat Juli um 130 Prozent über dem Vorjahresniveau, dem Coronajahr 2020, lagen.

Die Direktorin für Tourismus in Marbella, Laura de Arce, erklärte, dass die Zahl der spanischen Touristen „nur noch“ knapp 18 Prozent unter derjenigen des Vor-Coronajahres 2019 liege. Die Erholung des internationalen Tourismus laufe langsamer, die Zahlen würden aber von Monat zu Monat besser. Die meisten Besucher sind im Juli – wie in den vergangenen Jahren auch – aus Frankreich und aus den Niederlanden nach Marbella gekommen. Die deutschen Touristen nähern sich dem Niveau von 2019, während die Rückkehr der Briten wegen der laange Zeit geltenden Restriktionen bei der Rückkehr aus Spanien langsamer erfolgt.

Die Hotels in Marbella waren im Juli zu 66 Prozent ausgelastet, eine bessere Rate als 2020, aber noch weit entfernt von den Belegungsraten vor Corona, in denen die Hotels in den Sommermonaten fast komplett waren.

Quelle: Ayuntamiento de Marbella.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein