Torrox-Costa weiht neue zentrale Bushaltestelle ein – Gratis-Busservice für Einwohner

Óscar Medina will mit neuen Projekten "den Glanz der 1970-Jahre wiederherstellen".

Busstation Torrox Costa
Neue zentrale Busstation in Torrox Costa. Foto: Ayuntamiento Torrox.
- Werbung -

Moderne Bushaltestelle in Torrox Costa

Der Bürgermeister von Torrox, Óscar Medina, hat die neue Bushaltestelle Torrox Costa offiziell eingeweiht. In den Umbau der Station, die überdacht wurde und in der auch der Taxistand integriert ist, hatte die Gemeinde 420.000 Euro investiert.

Die neue Haltestellte soll gemeinsam mit anderen Projekten, die in den letzten Monaten fertig gestellt wurden, der Gemeinde helfen, „ihre glorreichen Zeiten der 1970er Jahre wiederzuerlangen“, sagte Óscar Medina.

Projekte wie der Wellenbrecher am Ferrara-Strand, der neue Kinderspielplatz oder die Umgestaltung des Parks am Eingang zur Avenida El Faro seien Teil der Erneuerung der Gemeinde.

Busstation Torrox Costa
Bewohner von Torrox Costa begleiteten den Bürgermeister bei der Einweihung.

Medina erinnerte an die von der deutschen Baufirma Bau Hoffman erstellten Wohnblocks, die Ende der 60-er Jahre zum Namen Torrox Costa geführt hatten und den Tourismusboom in der Gemeinde einleiteten.

Kostenloser Busservice für Einwohner von Torrox

In den nächsten Wochen sollen Einwohner von Torrox auch den kostenlosen Stadtbus-Service in Anspruch nehmen können, der bereits im vergangenen Jahr von Óscar Medina angekündigt worden war. Nach Angaben des Bürgermeisters ist hierfür beim Einsteigen in den Bus nur die Vorlage eines Ausweises erforderlich, die von jedem, der in der Gemeinde registriert ist, dort beantragt werden kann.

Immer mehr Gemeinden an der Costa del Sol bieten inzwischen einen Gratis-Busservice für Einwohner an.

Quelle: Ayuntamiento de Torrox.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein