AnyTech365 Andalucía Open ist in vollem Gange

Das Tennisturnier hat am 28.3. mit den Qualifikationsspielen begonnen. Ab Donnerstag werden Zuschauer im Puente Romano in Marbella zugelassen

0
99
AnyTech365 Andalucía Open

Spitzentennis in Marbella

Seit Sonntag, den 28. März ist das AnyTech365 Andalucía Open auf der Anlage des Tennisclub Puente Romano in vollem Gange. Momentan finden noch die Qualifikationsspiele für das ATP 80 Challenger statt. Ab Donnerstag beginnt dann die erste Runde, bei dem auch Zuschauer zugelassen werden. Das Challenger-Turnier wird dann vom 1. bis 4. April ausgetragen. Anschließend startet das ersehnte ATP 250, bei dem unter anderem die Topspieler Andrey Rublev aus Russland (Platz 8 der aktuellen Weltrangliste), Roberto Bautista Agut aus Spanien (12) oder Stan Wawrinka (21) aus der Schweiz am Start sind.

Für das Challenger als auch für das 250er-Turnier hat Leo Borg eine Wildcard erhalten und wird daher bei beiden Wettbewerben an den Start gehen. Der Sohn der schwedischen Tennislegende Björn Borg hat mit 17 Jahren gerade erst den Juniors Cup in Brasilien gewonnen und freut sich auf seine Teilnahme in Marbella. “Ich freue mich darauf, mein aktuelles Tennisniveau zu sehen. Ich habe noch nie auf diesem Level gespielt, aber jetzt habe ich die Möglichkeit zu sehen, wo ich stehe und wie es ist, mit den großen Jungs zu spielen”, meint ein bescheiden auftretender Leo Borg.

AnyTech365 Andalucía Open mit Leo Borg
Björnd Borgs Sohn Leo bei seinem Turniersieg in Brasilien. // Foto: Andalucia Open

Internationales Interesse am Turnier an der Costa del Sol

Dank der Erweiterung des ATP 80 Challenger um ein ATP 250 Open, ist das Interesse rund um das Tennisturnier in Marbella vor allem auf internationaler Ebene enorm gestiegen. Bei der offiziellen Präsentation des Events betonten dies Bürgmeisterin Ángeles Muñoz, der andalusische Sportminister Javier Imbroda, der Präsident des spanischen Tennisverbandes Miguel Ángel Martín und der österreichische Turnierleiter Ronny Leitgeb unisono.

“Ich habe sehr hohe Erwartungen an die AnyTech365 Andalucía Open und ich denke, es ist sehr wichtig für das Image unsere Stadt Marbella, um zu einem Epizentrum des Tennis zu werden. Ich bin sicher, dass die Leute das Turnier und die Umgebung der Stadt genießen werden”, sagt Bürgermeisterin Muñoz. Noch bevor das Turnier begonnen hat, war die erhaltene Aufmerksamkeit deutlich höher als in den Vorjahren.

Die Tatsache, dass nicht nur hauptsächlich spanische Spieler teilnehmen, sondern auch Stars aus aller Welt, schafft in vielen Ländern Bewusstsein und Interesse. “Als bekannt wurde, dass Andrey Rublev, der 23-jährige russische Shootingstar, an unserem Turnier teilnehmen sollte, wurden wir sofort von einem der wichtigsten Live-TV-Tennismärkte kontaktiert, nämlich Russland”, schildert Turnierdirektor Leitgeb. Das AnyTech365 Andalucía Open wird voraussichtlich in über 100 Länder übertragen.

Tickets für das Turnier gibt es auf der Webseite des Veranstalters. Die Preise beginnen bei 15 Euro pro Tag, eine Dauerkarte für den gesamten Turnierverlauf kostet 100 Euro. Auf der Webseite des Andalucia Opens findet man zudem Livestreams zu den einzelnen Spielen.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein