Corona Aktuell: Pandemie ist trotz Lockerungen weiter unter Kontrolle

Spanien liegt im Inzidenzvergleich mit Deutschland, Österreich und der Schweiz deutlich im Vorteil

Corona in Spanien
Als hätte es die Corona-Pandemie nie gegeben: volle Städte an der Costa del Sol im Herbst 2021

7-Tage-Inzidenz in der Provinz Málaga heute bei 17

Die Tendenz der fallenden Inzidenzen ist trotz weitreichender Lockerungen ungebrochen. Für die Provinz Málaga wurden heute 48 Positivgetestete gemeldet. Am Mittwoch der Vorwoche lag die Zahl der Neuinfizierten noch bei 77. Die 14-Tage-Inzidenz, die die Anzahl der Neuinfektionen an Covid-19 in den letzten 14 Tagen je 100.000 Einwohner abbildet, ist im Vergleich zur Vorwoche von 47 auf 40 gefallen. Im gleichen Zeitraum hat die 7-Tage-Inzidenz von 18,5 auf 17 Positivgetestete je 100.000 Einwohner nachgegeben.

In den Krankenhäusern der Provinz Málaga ist die Anzahl der stationären Corona-Patienten in den vergangenen sieben Tagen indes leicht angestiegen. Behandelt werden jetzt 73 Patienten (Vorwoche: 65). Auf den Intensivstationen ist die Zahl der Patienten seit dem 6. Oktober von 17 auf 15 gefallen. Der Anteil der Corona-Patienten im Verhältnis zur Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Betten beträgt jetzt 2,7 Prozent (Vorwoche: 2,5 Prozent).

Antequera und Ojén coronafrei

Für die nachstehend aufgeführten Gemeinden der Provinz Málaga wurden am heutigen Mittwoch folgende Werte für die 14-Tage-Inzidenz ermittelt: Antequera (0), Alhaurín de la Torre (41), Alhaurín El Grande (87), Coín (49), Casares (102), Manilva (79), Estepona (48), Fuengirola (45), Mijas (39), Marbella (60), Benahavís (26), Ojén (0), Torremolinos (72), Benalmádena (56), Ronda (18), Rincón del la Victoria (8), Algarrobo (31), Nerja (47), Torrox (39) und Vélez Málaga mit Torre del Mar (24). In der Provinzhauptstadt Málaga liegt die 14-Tage-Inzidenz jetzt bei 39 Positivgetesteten je 100.000 Einwohner.

Fallzahlen in Andalusien

Für Andalusien wurden heute 216 Positivgetestete gemeldet (Vorwoche: 264). Die 14-Tage-Inzidenz ist seit dem 6. Oktober von 38 auf 30 Positivgetestete je 100.000 Einwohner gefallen. Die 7-Tage-Inzidenz ist im gleichen Zeitraum von 14 auf 13 Infizierte je 100.000 Einwohner gesunken.

Bezüglich der Krankenhausbelegung durch an Covid-19 erkrankte Patienten in Andalusien ist diese im Sieben-Tage-Vergleich von 259 auf 205 Patienten gefallen. Im gleichen Zeitraum hat auch die Zahl der intensivmedizinisch betreuten Corona-Patienten von 77 auf 59 nachgegeben. Gestorben sind in der Region seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Corona-Virus 11.277 Menschen (Vorwoche: 11.238).

Corona in Spanien: 7-Tage-Inzidenz bei 18

In Spanien notiert die 14-Tage-Inzidenz jetzt bei 41,5 Positivgetesteten je 100.000 Einwohner 6. Oktober: 50,5). Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 18 (Vorwoche: 21). In der Bundesrepublik Deutschland legt die 7-Tage-Inzidenz unterdessen weiter leicht zu: laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) liegt diese heute bei 65,4Infizierten je 100.000 Einwohner (Vorwoche: 62,3). In Österreich liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 144 (6. Oktober: 141). In der Schweiz ist dieser Wert im Wochenvergleich von 86 auf 73 gefallen.

Deutschland, Österreich und die Schweiz gelten ohne Ausnahmen aus spanischer Sicht aktuell und bis einschließlich 17. Oktober 2021 als Risikogebiete. Aus deutscher Sicht gilt Spanien momentan nicht als Risikogebiet.

Quellen: Junta de Andalucía, Gobierno de España – Ministerio de Sanidad, Diario SUR, Europa Press, RKI, AGES, BAG

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein