Familie von Gerard Piqué kauft in Málaga Gelände für ein 5-Sterne-Luxushotel

Vater des Top-Stars des FC Barcelona hat Gelände des ehemaligen Kinos Andalucia im Zentrum von Málaga für rund 20 Millionen Euro über eine Holding gekauft.

Hotels Málaga
Das neue Hotel der Kette Melía wird an der Calle Victoria gegenüber der Plaza de la Merced gebaut.

Málaga setzt auf 5-Sterne-Tourismus

Auf dem Gelände des ehemaligen Kinos Andalucía im Zentrum von Málaga wird ein Fünf-Sterne-Luxushotel entstehen, nachdem die Investmentgesellschaft des FC Barcelona-Verteidigers Gerard Piqué das Grundstück erworben hat. Die Transaktion wurde nach Angaben von lokalen Medien am Montag bei einem Notar in Madrid abgeschlossen, wo der Eigentümer des Grundstücks, eine Handelsgruppe, das Gelände für rund 20 Millionen Euro an die Holdinggesellschaft unter dem Vorsitz des Vaters von Gerard Piqué, Joan Piqué Rovira, verkaufte. Die Gesellschaft will auf dem Gelände ein Fünf-Sterne-Luxushotel der spanischen Hotelkette Meliá bauen.

Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung wurde ein komplexes Vorhaben abgeschlossen, das neben dem Verkauf des Grundstücks auch den Ausbau der Infrastruktur umfasst. Mit dem Bau des Hotels, direkt an der zentralen Plaza de la Merced gelegen, wird die Zukunft rund um den Platz und die anliegende Calle Victoria klarer.

Hinter der Nutzung des Geländes liegen viele bürokratische Hürden. Lange hieß es, dass auf dem Gelände des Cine Andalucía die Hotelkette Room Mate bauen wolle, die sich wegen finanzieller Probleme aber zurückzog. Die neuen Eigentümer des Projekts haben nun den Vorteil, dass die schwierigsten Jahre vorbei sind, auch wenn sie noch alle Genehmigungen des Städtebauamtes einholen müssen, um mit dem Bau beginnen zu können.

Ebenso gilt als wahrscheinlich, dass sie das Projekt ändern müssen, wenn sie ein Fünf-Sterne-Luxushotel entwickeln wollen. Das bisher geplante und genehmigte Projekt war ein Vier-Sterne-Hotel mit 169 Zimmern und sieben Stockwerken. Geplant waren Konferenzräume, ein Restaurant, ein Schwimmbad, eine Terrasse, ein Fitnessstudio und ein Parkplatz.

Das neue 5-Sterne-Hotel reiht sich ein in eine Kette von anderen Hotels gehobenen Niveaus, die in Málaga entstehen oder entstehen sollen, wie beispielsweise das Hotel im Hafen. Bisher gibt es nur ein einziges Fünf-Sterne-Luxushotel, das Gran Hotel Miramar, das im November 2017 neunzig Jahre nach seiner Eröffnung wiedereröffnet wurde. Málaga verfügt über zwei weitere Fünf-Sterne-Häuser: das Hotel Posada del Patio (Vincci) und das Hotel Palacio Solecio. Ab dem 1. September eröffnet die Kette Only You ein weiteres Fünf-Sterne-Hotel im emblematischen Gebäude ‘La Etiqueta’, direkt an der Plaza de la Marina gegenüber der Calle Larios.

Mit dem neuen Hotel Melía steht Málaga nach Madrid und Barcelona an dritter Stelle der nationalen Hotelinvestitionen. Bürgermeister De la Torre hat schon oft hervorgehoben, dass man kaufkräftigen Tourismus mit Niveau anziehen wolle. Rosa Sánchez, Stadträtin für Tourismus, bestätigt, dass die Stadt mehr Hotelplätze braucht. Einem Bericht der Stadtverwaltung zufolge hat die Stadt Málaga aufgrund des Mangels an Luxushotels Tausende Übernachtungen verloren. “Málaga positioniert sich für die Zukunft mit sehr starken Hotel-Ketten, was das Interesse an unserem Reiseziel auch von Geschäfts- und Veranstaltungstouristen zeigt”, so Sánchez.

Quellen: Opinion de Málaga, Diario SUR, El Confidencial.

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein