Citigroup richtet in Málaga ein neues Zentrum für Bankanalysten ein

Der nordamerikanische Finanzriese will mit dem Standort Málaga und der Lebensqualität an der Costa del Sol junge Talente anziehen

Citigroup Málaga
Málaga zieht immer mehr Technologie -und Finanzunternehmen an.
- Werbung -

Citigroup in Málaga

Der US-Finanzdienstleister Citigroup tritt in die Fußstapfen der Technologiebranche und hat – ebenso wie Google, Vodafone, Oracle oder Dekra – Málaga als Sitz für ein neues Zentrum gewählt. Das berichtet das Nachrichtenunternehmen Bloomberg.

Citigroup mit Hauptsitz in New York ist einer der größten Finanzdienstleister der Welt für Privatkunden. Die Gruppe richtet in Málaga ein Zentrum für die Rekrutierung junger europäischer Talente ein und will zum Start 30 auf den Finanzsektor spezialisierte Nachwuchsanalysten einstellen.

Die Verantwortlichen hoffen, dass die Stadt an der Costa del Sol „mit ihrem guten Klima und dem kulturellen Angebot den Citi-Mitarbeitern eine bessere Work-Life-Balance bietet und die hohe Fluktuation eindämmt“, wie es im Bloomberg-Bericht heißt. Heutzutage seien „mehr als nur Gehaltserhöhungen“ nötig, um Talente zu halten.

Zunächst sollen sich die im Rahmen des Pilotprojekts eingestellten Mitarbeiter auf die Branchen konzentrieren, die nach Ansicht der Citigroup am schnellsten wachsen – Technologie, Nachhaltigkeit sowie Gesundheit und Wellness – und die Investment-Banking-Teams in Frankfurt, London, Madrid, Mailand und Paris unterstützen.

Die Bankengruppe hofft auch, dass sich im Rahmen des Pilotprogramms in Málaga Mitarbeiter bewerben, die normalerweise keine Karriere im Investmentbanking in Betracht ziehen. Nach Angaben von Citigroup sollen Kandidaten mit den unterschiedlichsten Sprachen und Fähigkeiten ausgewählt werden.

Quellen: Expansion, Bloomberg, Diarío SUR.  

- Werbung -

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein